Westerwelle: Griechenland bekommt eine zweite Chance

Guido Westerwelle will die Griechen für ihr Pro Euro-Votum belohnen: Das Land habe sich eine zweite Chance verdient, weshalb die Bedingungen für die nächste Tranche gelockert werden könnten.

Bundesaußenminister Guido Westerwelle reist am Montag zu einem Außenministertreffen in Luxemburg, wo er auch seine neuen griechischen Kollegen, Dmitris Avramopoulus, treffen wird. Im Vorfeld des Treffens sagte Westerwelle in einem Interview mit mehreren europäischen Zeitungen, dass Griechenland mit der Wahl einer Pro-EU-Regierung eine „zweite Chance“ erhalten habe. Er deutete in dem Interview an, dass die Bedingungen für neue Kredite verändert werden könnten. Man müsse dazu aber den Bericht der Troika abwarten.

Westerwelle sagte, die Griechen hätten nun die historische Chance, die von der EU geforderten Reformen umzusetzen. Er forderte die griechische Regierung auf, die „Chance nicht zu verspielen“.

Unterdessen sagte der Chef der Euro-Gruppe, Jean-Claude Juncker, die nächste Tranche von 5,2 Milliarden Euro werde demnächst überwiesen. Bitter für die Griechen: Nur 100 Millionen gehen davon nach Griechenland. Den größten Teil überweist die EU an sich selbst – auf das Sperrkonto zur Schuldentilgung, welches im vergangenen Dezember eingerichtet wurde.

Kommentare

Dieser Artikel hat 53 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Julia la prémiere sagt:

    Oh weh!

    Ihr habt ja auch nur unmoegliche Politiker in Deutschland. Nur dieser Minister erscheint mir ja nur harmlos gegen den Schäuble.

    Nur, diese Arroganz ist fast nicht mehr ertraeglich. Da wird gedroht und gedroht, Angst und Panik verbreitet, ein Volk was schon am Boden liegt…“.waehlt die gleichen Korrupten sonst keine Hilfe.“
    Nun ist ein Minister gnaedig.
    Welchen Hass man in Europa saet, scheinen die nicht zu spueren.

    • Richard sagt:

      „Welchen Hass man in Europa saet, scheinen die nicht zu spueren.“

      Ja, das ist ein Punkt der mich ganz besonders wütend macht.

      Momentan läuft da eine in meinen Augen groß angelegte Volksverhetzung, mit der Menschen, die sich bisher prima verstanden und schätzten, gegeneinander aufgehetzt werden.

      Die Schuld dieser Delinquenten in Regierung und Bankentürmen ist gar nicht mehr abschätzbar. Die Völker Europas sollten diesen so schnell wie möglich das Handwerk legen.

      Schluß mit dem Privatbankensystem – es lebe die Direktdemokratie!

  2. bürste sagt:

    Zeilen ins Gewissen!
    Hr. Westerwelle, ich hatte Sie immer für einen aufrichten Mann gehallten,
    mit Ehre und Moral,
    was denken Sie welche politische Zukunft Sie weiter erwartet?
    Vom Parteichef über kalt gestellten Außenminister zum ….?
    ich appelliere an Sie,
    an Ihre deutsche Politiker-Ehre sich dessen bewusst zu werden und dem Bürgern endlich reinen Wein einzuschenken,
    über die Machenschaften dieser Regierung und ihren Puppenspielern!

    Ein Trittin nach Bilderbergertreffen-Einladung will den Einlagen- & Sicherungs-Fonde der deutschen Sparer, der „Bankenrettung“ zur Verfügung stellen, was macht dieser erwiesene Gesellschaftsfeind und Dosenpfandentwickler bei den Bilderbergern?

    Innerhalb von nicht einmal 4 Wochen liefen zwei Staatsstreich Versuche ab
    erster: Zwangsvereinbarungen zum Fiskalpakt und ESM und
    zweiter: vorher der Versuch die Länderhoheiten per Gesetz zu kippen und somit zugriff auf die Länderfinanzen zu erhalten!

    ***BK Merkel!!
    BM Schäuble, Frank-Walter Steinmeier, Sigmar Gabriel,
    Cem Özdemir, Jürgen Trittin!!
    sind die Verantwortlichen der Putschversuche!!***

    verdammt noch mal, klären Sie die Gesellschaft auf – Ihre Pflicht!
    allen Anderen spreche ich die nötige Ehre und Moral ab!

    • jay twelve sagt:

      bürste, Du warst so naiv einen, irgend einen Politiker für „aufrichtig“ gehalten?

      Westerwelle ist seit Jahren im Besitz der Akten und Kenntnis der „verschwundene DDR Milliarden samt Gold“.
      Hast Du jemals ein Wort gehört davon?

  3. stromerhannes sagt:

    Wahl einer „Pro- EU- Regierung“???

    Es wurden doch die gleichen zerstörerischen Seilschaften wieder an die Spitze des griechischen Volkes gesetzt.

    Genau wie im Resteuropa alle strategisch wichtigen Leute ohne Wahlen in Ämter gehievt wurden,um die Interessen von der FED und deren Schwindelzinswährung $ auszuweiten oder mindestens aufrechtzuerhalten und die Nationalstaaten gegen den Willen der Bevölkerung in eine „EU“ zu überführen.

    Alle wissen es; nur Westerwelle als Atlantikbrückler votiert für ein Fortbestehen des europäischen Gangstersystems.

    Der Typ war noch nie auf der Seite des Volkes; er ist ein gekaufter Hochverräter und es sollte dem Mann kein Forum mehr geboten werden.

  4. Der Forscher sagt:

    Herr Westerwelle , listen sie doch mal auf warum Griechenland eine neue Chance verdient hat ????
    Weil die selben Verbrecher wieder gewählt wurden ?
    Weil die von der Troika geforderten Maßnahmen alle nicht erfüllt wurden ??
    Weil alles Geld im nichts verschwunden ist ?
    weil bei den Bürgern nichts ankam ?
    Weil die Armut und die Kriminalität immer höher wird ?
    Weil sie wissen das auch die nächsten 100 Milliarden dem Land nicht helfen ?
    Weil sie wissen das von den 100 000 Beamten noch keiner entlassen wurde ?
    Weil die Reeder keine Steuern zahlen ?
    usw usw usw usw usw usw ……….

    Nein Herr Westerwelle , sie plappern nur blödes zeug , und sind infiziert von dem Eurowahn .
    Zum Glück wissen wir das sie dazu gehören , wenn Deutschland gegen die Wand gefahren wird …….

    • jay twelve sagt:

      Der Forscher, genauso gut hättest Du Lucky Luciano befragen können, wie er zu Al Capone Geschäftspraktiken steht?

      Gib Dir keine Mühe, Deine Fragen verbleiben bei Al Guido unerhört.

    • Julia la prémiere sagt:

      @Der Forscher

      Merci! Sehr schoen geantwortet.