powered by

Michael Leutert (DIE LINKE)

Ende Juni stimmt der Deutsche Bundestag über den ESM (Europäischer Stabilitäts Mechanismus) ab. Der Vertragsentwurf sieht im Wesentlichen die Vergemeinschaftung der europäischen Staatsschulden vor. Die Deutschen Mittelstands Nachrichten haben alle Abgeordneten zum Deutschen Bundestag nach ihrem Abstimmungsverhalten befragt. Lesen Sie, warum Abgeordneter Michael Leutert (DIE LINKE) keine Meinung zum ESM hat:

Werden Sie für oder gegen den ESM stimmen? Bitte begründen Sie Ihre Entscheidung? Werden Sie sich für eine Kontrolle der Mittel-Verwendung einsetzen?
Meldete sich nicht zurück.

Kommentare

Dieser Artikel hat einen Kommentar. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Leon Renner sagt:

    Wenn ich wissen will, wie die einzelnen Abgeordneten abgestimmt haben, gibt es verschiedene Seiten, die mir schnell, vor allem schneller als bei Ihnen einen Überblick geben (z.B. abgeordnetenwatch). Als halbwegs politisch informierter Mensch konnte es mir auch nicht entgehen, dass die gesamte Linke gegen ESM und Fiskalpakt gestimmt hat, so wie auch einige Abgeordnete anderer Fraktionen wie Frau Paus (Grüne) oder Herr Gauweiler (CSU). Eine Begründung von Herrn Leutert zu finden, war ebenfalls nicht schwer. Schauen Sie doch mal hier: http://www.michael-leutert.de/article/904.esm-fiskalpakt-und-die-demokratie-in-unserem-land.html