RWE und Karstadt kündigen massive Stellen-Streichungen an

Der Energiekonzern RWE will zusätzlich zu bereits angekündigten 8.000 Entlassungen weitere 2.000 Arbeitsplätze abbauen. Erst gestern wurde bekannt, dass sich die Kaufhauskette Karstadt ebenfalls von 2.000 Mitarbeitern trennen wird.

Nach der Handelskette Karstadt kündigt nun auch der Energiekonzern RWE weitere Kündigungen an. Bisher war bei RWE die Rede von 8.000 Arbeitsplätzen die eingespart werden sollten. Nun sollen offenbar 2.000 Mitarbeiter zusätzlich ihren Arbeitsplatz verlieren. Damit würden insgesamt etwa ein Viertel der RWE-Angestellten ihren Job verlieren. Dies berichtet die Nachrichten Agentur Reuters.

Zuvor hatte der Gewerkschaftsverband Verdi von 5.000 zusätzlichen Entlassungen bei RWE gesprochen. Diese Zahl sei allerdings zu hoch, sagte eine Quelle aus dem Energieunternehmen zu Reuters. Noch würde mit Arbeitnehmervertreter verhandelt. Anfang August soll dann entschieden, wie viele Mitarbeiter tatsächlich gehen müssen. RWE will Dienstleistungen auslagern und Arbeitsplätze ins Ausland verlegen. So sollen beispielsweise Teile der Buchhaltung oder das Rechnungswesen aus Deutschland abgesiedelt werden.

Mit RWE gerät diese Woche bereits das zweite Großunternehmen aus Essen mit massiven Entlassungen in die Schlagzeilen. Die Kaufhauskette Karstadt hat ebenfalls angekündigt, 2.000 Stellen abzubauen. Bis 2014 seien die Personaleinsparungen nötig, um die Sanierung des angeschlagenen Handelsunternehmens voranzutreiben, hieß es.

Kommentare

Dieser Artikel hat 54 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  1. winfried trautsich sagt:

    Ex-Kanzler Schröders Einfädelung für den Verkauf von Karstadt
    an Investor Berggruen für 1 Euro, der keine Arbeitsplätze abbauen
    wollte.

    Und der Vorstandsposten für seine Frau Schröder-Köpf waren wohl
    der Deal dafür.

    LG

  2. Marie sagt:

    Wenn ein Autokonzern z.b. Opel Pleite anmeldet, wird eine Kettenreaktion in Gang gesetzt, die hoffentlich die Deutschen endlich auf die Strassen treibt.

    Die Hoffnung stirbt zu Letzt.!!!
    Und wir deutschen haben Hoffnung ohne Ende!!!!
    Und Brüssel wird sterben!!!!

    • KClemens sagt:

      @Marie,

      diese Pleite wird mit Hauen und Stechen verhindert werden. Immerhin geht es darum, die Agenda 2010 ganz Europa überzustülpen. Dazu gehören natürlich auch der Abbau von „Hindernissen“ für die Wirtschaft, wie z.B. Kündigungsschutz und angemessene Gehälter, die ohne staatliche Subventionen ein Auskommen mit dem Einkommen sichern. Mit anderen Worten, Maßnahmen um die staaten in Europa ganz „schlank“ zu machen.

      Solange die Agenda 2010 nicht überall in Europa durchgesetzt wurde, wird weiter „gerettet“. Ich habe keinerlei Nachweis dazu, aber ich persönlich bin davon überzeugt, daß Deutschland (bzw. die Wirtschaft mit Hilfe der deutschen Politik) hier die treibende Kraft ist, um in ganz Europa „marktkonforme“ Demokratien zu installieren. In Deutschland ist dieses Ziel ja schon nahezu zu 100% umgesetzt.

      Und möge sich niemand der Illusion hingeben, alleine die Wirtschaftspolitik mit der Agenda 2010 seien die einzigen Faktoren. Es gibt eine Menge Aktivitäten dazu, wie Rauchverbote, Alkoholverkaufsrestriktionen (siehe BaWü u.a. Bundesländer), Energiewende und Genderwahnsinn. Um nur einige Aspekte zu nennen.

      • Elmo sagt:

        Dies ist auch meine Überzeugung. Die BRD ist das Muster, für alle anderen europäischen Länder. Abschaffung des Arbeitsschutzes, radikaler Sozialabbau, prekäre Beschäftigungsverhältnisse etc. Man hat sich bewusst Merkel dafür ausgesucht, weil die Erfahrung hat, wie man einen planwirtschaftlichen Schnüffel-Staat aufzieht. Die alten Seilschaften bestehen zum Teil auch noch. In der BRD ist das Ziel schon annähernd erreicht, jetzt fehlen nur noch die Zwangsenteignungen der Bürger, im großen Stil. Die Frage ist nur, ob die Menschen in den anderen Ländern, dieses Spiel genauso brav mitspielen werden, wie wir Deutsche!

  3. Marie sagt:

    Ach nee….Deutschland schafft sich ab und ruiniert sich selbst…..

    Wer hats kommen sehen? ….wir das Volk….. nicht die FDP

    Viel Spass noch im Dschungel der Schulden….ich mach da nicht mehr mit….. und kündige als Sklave der BRD fristlos.

  4. Widder sagt:

    Ja schön langsam kommt auch bei uns die Krise. Uns rettet aber dann keiner.

    Blöd gelaufen sagt der Dumme.