Monti: Deutschland schadet sich mit Widerstand gegen Schuldenunion selbst

Mit dem Nein zu gemeinschaftlichen Schulden in der Eurozone, schieße sich Deutschland ein „Eigentor“, sagte der italienische Premier, Mario Monti, in einem Interview. Durch die großen finanziellen Unterschiede in Europa würde für Deutschland die Gefahr eine starken Inflation steigen, glaubt Monti.

Der italienische Premierminister Mario Monti warnt Deutschland vor den möglichen Folgen, sollte die Bundesregierung und die Bundesbank weiterhin eine Schuldenunion in Europa verhindern wollen: „Die aktuelle Konstellation der Zinsen (Anm. von Staatsanleihen) schafft ein Potenzial für Inflation in Deutschland, von dem ich nicht glaube, dass es sich weder der Bundesbank noch die deutschen Bundesregierung wünschen“, sagte Monti in einem Interview mit der Zeitung „Il Sole 24 Ore“.

Damit könnte sich Deutschland selbst am meisten schaden, meint der italienische Premier: „Die EZB davon abzuhalten – so wie es sich die Bundesbank wünscht – auf dem Markt für Staatsanleihen einzugreifen, um das Ungleichgewicht bei den Finanzierungskosten abzuschwächen, könnte sich aus deutscher Sicht als Eigentor mit paradoxen Folgen erweisen“, sagte Monti.

Er traf am Dienstag in Berlin auf Bundeskanzlerin Angela Merkel, um mit ihr über die weiteren Schritte im Kampf gegen die Eurokrise zu besprechen.

Kommentare

Dieser Artikel hat 22 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  1. maasvlakte sagt:

    Der Wahnsinn nimmt seinen Lauf

  2. Bangstergegner sagt:

    STOPPT den ESM und raus aus der EU

    http://www.stop-esm.org/unterzeichner

    ^^ da könnt ihr gegen des ESM Stimmen, am 12.09 ist Urteilsverkündung… und Streik !!!

  3. hugin sagt:

    NEIN ZU GEMEINSCHAFTLICHEN SCHULDEN UND HAFTRUNGEN
    Präsident Wulff musste gehen, weil er den ESM-Vertrag nicht unterzeichnen wollte.
    Mit einer Hexenjagd in allen Medien wegen eines harmolsen Kredites, welcher zu einem Problem aufgebauscht wurde, er aus dem Amt gedrängt. Das ist wieder ein Beweis, das die Politiker nichts zu reden haben und die Entscheidungen ganz wo anders getroffen werden. Darum haben auch die meisten Politiker für den ESM gestimmt – sie wollen weiter im Amt bleiben und kassieren !

  4. hugin sagt:

    NEIN ZU GEMEINSCHAFTLICHEN SCHULDEN UND HAFTUNGEN

  5. ledavi sagt:

    Ich kann es nicht mehr hören. Ohnmächtige Wut … Raus aus dem Euro, so schnell es geht.

  6. Maria sagt:

    einzig DIE BÖRSE GEHÖRT AUFGELÖST UND ABGESCHAFFT

    SIE IST DIE WURZEL ALLEN ÜBELS AUF DIESER WELT

    – Hungersnöte: obgleich genug für alle da ist

    – Kriege: um Öl, Gas, Rohstoffe, obgleich genug für alle da ist

    – Armut vieler : damit wenige den Hals mehr als übervoll kriegen

    – Erschiessungen, Denunzierungen, Überwachung :
    damit wenige die MACHT über das Geld behalten

    – Arbeitslosigkeit wo Tausende entlassen werden, Familien verzweifeln,
    nur weil 1 Million Gewinn die Aktionäre und Herren INVESTOREN nicht
    zufriedenstellt, weil es noch mehr sein muss, noch mehr, noch mehr

    – geistige Werte gehen verloren:
    weil immer mehr junge Menschen das glauben was die Medien
    vorgaukeln, nämlich dass man mit an der Börse erzocktem Geld,
    ein glücklicheres, sinnvolleres Leben führt,
    anstatt was zu lernen und mit anderen zusammenzuarbeit, was erschaffen, Ideen haben …..
    Sie übersehen dabei leider, welches Unglück anderer sie damit auf sich laden ,
    welch schlimmes Karma übrigens auch .

    Stellt es Euch ganz ganz genau vor, jeden Tag noch genauer:

    …………. die Börse wird von den Völkern abgeschafft, die Krise ist aus,
    eine Welt ohne Börsencasino, ohne Investment-Giganten, ohne Crash , ohne
    Rohstoff-Monopole, mit bezahlbarem Strom,Wasser, Öl, Gas, ohne Altersarmut,
    ohne Zinseszins, keine NWO, keine EZB, kein IWF, kein ESM., Arbeit für jeden……….

    …. mein Gott, die Menschheit wäre erleichtert und glücklich

    • Nostradamus sagt:

      endlich jemand der mir beisteht !

      Man muß sich das vor Augen führen, da klingelt eine Glocke und dann stehen sie auf und beklatschen dieses Gebimmel ! Und das zeigt man noch im Fernsehen.

      Wie erbärmlich, wie wenn es nicht wichtigeres gebe als diesen blöden Dreck !

      Schade dass der mARS nicht bewohnbar ist, dann könnten wir diese Kameraden dorhin schicken und sie können sich gegenseitig abzocken bis nichts mehr da ist.

      Das wäre auch dann vollkommen egal – denn zu was braucht der Mensch zum Leben eine Börse ?

      Vollkommen unnütz !

  7. Rubio sagt:

    Nun ja, dann lasst uns halt ein Eigentor schiessen. Dann haben aber zumindest wir es selbst geschossen. Diese italienischen Mafiosi brauchen wir nicht zum Geldversenken. Wenn ich die Nachrichten aus der Eurozone lese, fallen mir immer öfter die Worte vom Alten Fritz ein :“Macht doch Euren Scheiss alleene“.

  8. homo_sapiens sagt:

    Es gibt allerdings auch andere Ansichten aus dem Ausland:

    http://www.zeit.de/2012/33/Euro-Rettung-Zahlung-Deutschland

    • Ariovist sagt:

      Der Herr hat Recht; nur seine Einleitung gefällt mir nicht. Auch er ist von der „Geschichte“ , welche uns von den Siegern aufoktruiert wurde, vereinnahmt- wie unter Vielen oder den Meisten Schäuble angeblich auch. Die Herren sollten das Werk “ DER GROSSE WENDIG“, Band I bis IV , eingehend studieren, solange er noch zu kaufen ist.

  9. Werner sagt:

    Und mit solchen „Freunden“ legt sich Deutschland in eine gemeinsame Union ?
    Pfui Teufel , Deutschland . Wie tief bist du gesunken !

    Ich fordere den sofortigen Austritt Deutschlands aus der Euro-Zone !

    mfg. Werner