Kunst – ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für Berlin

Klassische Werte wie Aktien oder Anleihen gelten als unsicher. In der Krise zählen dagegen handfeste Werte wie Edelmetalle oder Rohstoffe. Erstaunlicherweise boomt auch die Kunst, wie sich bei den Berliner Galerien zeigt.

Bei der Suche nach bleibenden Werten in einem unsicheren Marktumfeld entdecken die Anleger immer stärker die Kunst als attraktives Investment. Ein Hinweis dafür könnte sein, dass die kommerziellen Kunstgalerien in Berlin entgegen den Trends in anderen Anleger-Segmenten ungebrochene Wachstumsraten verzeichnen: Insgesamt 407 umsatzsteuerpflichtige Unternehmen aus dem Bereich Kunsteinzelhandel und kommerzielle Kunstgalerien mit einem Umsatz von insgesamt 193,3 Mio. Euro sind in der Hauptstadt ansässig. Mit einer Umsatzsteigerung von 22,7% im Jahr 2010 belegt Berlin auch in diesem Sektor den ersten Rang vor dem anderen großen Stadtstaat Hamburg (zum Vergleich Hamburg: 233 Kunstgalerien, 85,4 Mio. Euro Umsatz, Umsatzsteigerung +12,6%). Bereits 2011 dürfte der Berliner Galerie-Umsatz die 200-Millionen-Marke übertroffen haben.

Auch im Vorfeld boomt die Kultur – und dies könnte möglicherweise auch mit dem Wachstum bei den Sammlern zu tun haben: Immer mehr Leute gehen ins Museum und erwerben sich so Wissen über Werte und Qualität von Kunstwerken. Während zwischen 2002 und 2010 die Zahl der Ausstellungsbesucher in Deutschland lediglich um 7,9% zunahm, stieg die Besucherzahl in Berlin um mehr als sechs Millionen (+72,8%). Das geht aus einer Analyse der Investitionsbank Berlin (IBB) hervor.

Abgesehen davon, dass die Museen und Galerien jährlich zahlreiche kaufkräftige Touristen in die Stadt ziehen, schaffen sie darüber hinaus auch zusätzliche Arbeitsplätze. Insgesamt 113 umsatzsteuerpflichtige Museen mit Erlösen von insgesamt 69,9 Mio. Euro sind in der Hauptstadt ansässig. Im Vergleich mit Hamburg liegt Berlin hier mit einer Umsatzsteigerung von 33,3% im Jahr 2010 gegenüber 2009 deutlich vorn (Hamburg: -1,7%).

Mehr Informationen auf www.ibb.de/berlin_aktuell.

Kommentare

Dieser Artikel hat 2 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. cornelia Pieptanaru sagt:

    Gefällt mir sehr gut:Herr Hartwich.

  2. Dankmar sagt:

    Sympatischer Mann der Herr Hartwich.