Deutschland: Steuereinnahmen steigen weiter

Die Steuereinnahmen in Deutschland sind im Agust weiter massiv angestiegen. Die Mehreinnahmen kamen vor allem aus der Lohnsteuer, die dem Finanzminister aufgrund der guten Konjunktur deutlich mehr brachte als noch vor einem Jahr.

Die Steuereinnahmen sind in Deutschland im August noch einmal massiv angestiegen. Mit 41,3 Milliarden Euro nahmen Bund und Länder fast 13 Prozent mehr Steuern ein als im Vorjahr. Verantwortlich für die hohen Einnahmen ist die gute Konjunktur. Dies teilte das Bundesfinanzministerium am Freitag mit.

Damit setzt sich das Wachstum der Steuereinnahmen weiter fort. Bereits im Juli konnte sich das Finanzministerium über deutlich höhere Einnahmen als im Vorjahr freuen (mehr hier).

Die positive Wirtschaftsentwicklung wirkte sich vor allem bei konjunkturabhängigen Steuern und hier im Besonderen bei der Lohnsteuer bemerkbar: Die gute Beschäftigungssituation brachte dem Finanzminister zwölf Milliarden Euro mehr. Dies entspricht einem Anstieg von 11,1 Prozent. Die Einnahmen aus der Umsatzsteuer stiegen um 4,1 Prozent und brachten so 16,7 Milliarden Euro ein. Allerdings sind auch einige Sondereffekte enthalten, die das postive Bild nach oben verzerren.

Die hohen Steuereinnahmen wirken sich auch auf den öffentlichen Haushalt aus. Das Defizit der Bundesländer etwa betrug Ende Juli nur noch 4,6 Milliarden Euro. Während die Ausgaben um 1,2 Prozent stiegen, wuchsen die Einnahmen um 2,4 Prozent an.

Doch die gute finanzielle Situation lässt die öffentliche Hand auch leichtfertiger mit den Steuergeldern umgehen. Der Bund der Steuerzahler kritisiert, die Verschuldungspolitik würde „munter weitergehen“ (mehr hier).

Kommentare

Dieser Artikel hat 5 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. wei sagt:

    Inflationsbedingtes Kasperletheater

  2. Nostradamus sagt:

    Steuereinnahmen steigen weiter !

    Wohin mit dem Geld ??? !!!

    ZAHLT endlich EURE SCHULDEN ab – für die ihr verantwortlich seid !!!!

    Man könnte es natürlich auch gewinnbringend an die Süd-Länder verschenken – Griechenland hat schon 86 Milliarden bekommen auch Zypern freut sich schon darauf – Italien – Portugal -Frankreich und Spanien und Irland.

    Es sind genügend Gehaltsempfänger vorhanden
    .
    Wie schon mal bei einer Sitzung vorgekommen – ein Land forderte Unterstützung alle stehen auf nur……

    die DEUTSCHEN bleiben sitzen !

  3. fan sagt:

    … dann kann ja Herr Schäuble weiter grinsen über das schöne Steuergeld seiner Bürgerinnen und Bürger und hat genug Liquidität zur „Rettung“ der südlichen Schiffs-Brüchigen.

    … und die eigenen Deutschen sollen sich gefälligst zurück halten und eben noch mehr sparen für die Südländer – für deren höheren Löhne, deren höheren Renten, deren höheren Pensionen, deren überflüssigen Beamten, für deren höchst bezahlten Politiker, für deren, für deren, und so weiter und sofort, nicht wahr..?

  4. Martin sagt:

    Ja, Dr. Schäuble, das glauben wir! Selbst, wenn es wahr wäre, was nützt es Deutschland, wenn die Steuereinnahmen zur Finanzierung der Europavision und dem Großeuroischen Reich verdampfen? Nichts!

    und sehen, was die nahe Zukunft uns bringen wird.