Mehr Insolvenzen in Europa durch Bankenregulierung

Die von der Politik geplante Erhöhung der Eigenkapitalquoten soll die Banken sicherer machen. Daher müssen die Banken jenen Unternehmen die Kredite aufkündigen, die keine gesunde wirtschaftliche Entwicklung vorweisen können. Viele Unternehmen, die sich nur mit faulen Krediten über Wasser halten konnten, werden pleitegehen.

Die neuen Bankenregulierungen könnten zu einer steigenden Zahl von Insolvenzen führen. Denn diese verpflichten die Banken zu höheren Eigenkapitalquoten. Und dies könne auf Kosten von „Zombie-Unternehmen“ gehen. In Europa habe es zwar seit Beginn der Schuldenkrise relativ wenige Insolvenzen gegeben. Doch sei dies lediglich auf die lockere Geldpolitik der Zentralbanken zurückzuführen. Diese hat den Banken geholfen, den Verfall einiger Kredite aufzuschieben – ein als Stundung bekannter Vorgang. „Zombie-Unternehmen“ würden am Leben gehalten, da sie die aktuell extrem niedrigen Zinsen weiter bezahlen könnten. Doch wachsen diese Unternehmen überhaupt nicht. Vielmehr verwenden sie Ressourcen und Arbeitskräfte auf unproduktive Weise und halten sich nur mit dem billigen Geld der EZB über Wasser.

Nun aber setzen Banken weltweit die strengeren Regulierungen im Rahmen von Basel III um, vor allem die höheren Eigenkapitalquoten. Höhere Eigenkapitalquoten könnten dazu führen, dass die Banken schlechte Kredite herunterfahren, was den Konkurs der betroffenen Unternehmen bedeuten würde. „Dieses Problem hat offenkundig die Aufmerksamkeit – und einige Uneinigkeit – bei den Regulierungsbehörden hervorgerufen“, sagt Nigel Myer von Lloyds zu CNBC. Die Politik rede viel von den „Risiken bei einer Stundung und den Vorteilen ‚ordentlich‘ bewerteter Bilanzen“. Doch noch mehr Sorgen sollten sie sich um die Folgen der höheren Eigenkapitalquoten für die Realwirtschaft machen, warnt Myer.

Kommentare

Dieser Artikel hat 9 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Gregor Schock sagt:

    PS.

    In diesem Zusammenhang schadet es nicht, auch noch die Ausführungen des erfahrenen Journalisten Christoph Hörstel zu hören :

    http://www.youtube.com/watch?v=dbki56fs-c&feature=related

    G. Schock Hamburg

  2. Gregor Schock sagt:

    Das Bluff-System bricht zusammen !

    Unser kriminelles Bankensystem in enger Zusammenarbeit mit unseren unfähigen und korrupten Politikern haben ihr Pyramidenspiel auf die Spitze getrieben. Wir erleben gerade den totalen Zusammenbruch dieses abstrakten Konstrukts.

    Aufzuhalten ist der Zusammenbruch absolut nicht mehr. Es wird nur noch geblufft. Es wird nun nur noch wertloses Geld von der rechten in die linke Hosentasche verschoben und dabei behauptet es wäre auf diese Art noch etwas zu retten.

    Schauen Sie sich das Video von Prof. Franz Hörmann an, einem Rufer in der Wüste.
    http://www.youtube.com/watch?v=dTnWWrdg0eI
    oder Videos von Andreas Popp

    Gregor Schock Hamburg…. http://www.polithammer.de

  3. Hans-Peter sagt:

    Was soll uns dieser Artikel sagen?Etwa das Bankenregulierung ganz viel und doll Böse ist?

    Ist es das was sie uns hier bei DMN verkaufen wollen?

  4. Nebenerwerbskanzler sagt:

    ich bin weit davon entfernt bei Base lII Fachmann zu sein, aber wenn es so läuft wie es immer (im Wirtschaftskrieg im Bereich der US-Hegemonie) läuft, dann könnte ich mir folgendes vorstellen:
    Die anglo-amerikanische / US-Wirtschaftspolitik wollte Base III nur als Instrument um dem tüchtigen europäischen / deutschen Mittelstand den Zugang zu Kapital zu erschweren und ihn damit seiner Konkurrenzfähigkeit zu berauben.
    Wenn dann allen voran die deutschen Regierungstölpel dieses eilfertig durchsetzen halten sich die Initiatoren selbst plötzlich vornehm zurück und wieder ist im Wirtschaftskrieg eine strategisch wichtige Schlacht gewonnnen !
    Dieser selbstzerstörerische westliche Wahnsinn hat für die Verursacher denselben Vorteil, wie auf der Titanic die Plätze in der Luxusklasse zu buchen, weil sich´s da komfortabler absäuft.

  5. Anke sagt:

    Ich wiederhole mich: Die höheren Kapitalanforderungen an die Banken schaden nicht nur Zombie-Unternehmen, die ihre Kredite nur noch mit Mühe bedienen können, sondern auch kleinen und mittleren Unternehmen bei der Vergabe NEUER Kredite. Die Banken können schlicht und einfach weniger Kredite vergeben und werden mit den Einschränkungen bei jenen Unternehmen (oder auch Privaten!) beginnen, die keine ausgezeichnete Bonität haben. Das trifft zum Beispiel viele Handwerksbetriebe, die kaum Eigenkapital bilden können, weil es eben jeden Monat gerade so für die Löhne und den geringen Unternehmerlohn reicht, und falls doch mal was übrig bleibt, der Staat es ihnen zu einem ordentlichen Teil wegbesteuert.

  6. Lilly sagt:

    Dazu passt: „Die Krisenländer suchen verzweifelt nach neuen Geldquellen. Unter dem Deckmantel einer gemeinsamen Bankenaufsicht wollen sie nun die Lasten ihrer maroden Finanzinstitute vergemeinschaften. Ins Visier gerät nicht nur der Euro-Rettungsfonds, sondern auch die Einlagensicherung der deutschen Banken.“

    Quelle:
    http://www.wiwo.de/politik/europa/kosten-der-bankenunion-wie-deutsche-sparer-fuer-spanien-bluten/7427370.html

  7. hugin sagt:

    BANKEN UND BANDITEN
    Heisst ein Buch von Dr. Steinhauser, darin werden die Machenschaften beschrieben.
    Einer Firma, welche einen Kredit genau rückbezahlt hat wurde der noch offene Betrag fällig gestellt. Auf die Frage, warum, erhielt er die Antwort leider „Basel 2“ !
    Dem verzweifelten Geschäftsmann drohte der Konkurs. Bank: Wir können weiter kreditieren, aber nur mit mehr Zinsen. Dr.Steinhauser hat recht !

  8. Dagmar sagt:

    Och ja, nun sind Unternehmen schuld daran, dass die Banken unseriös wirtschaften? Ich wollte einen Kredit für die Übernahme eines bestehenden Geschäftes in Höhe von 18.000 EUR haben. Das Geschäft machte, ohne Werbung, einen Jahresumsatz von 40.000 EUR, einer Gewinnmarge von 35% vor Steuern und das wurde abgelehnt, obwohl ich nebenher noch eine Festanstellung hatte. Ich hätte diesen Kredit locker in zwei Jahren abzahlen können… aber ich blieb auf der Strecke, weil Bankeninteressen nun einmal höher zu bewerten sind.

    • Dankmar sagt:

      Ja Dagmar, so ergeht es heutzutage vielen von uns. Die Regierung Merkel und die EU wollen doch die Weltregierung, um dieses Ziel zu erreichen, muss nach Aussage des Steuerknechtes Schäuble erst mal alles zu Grunde gehen wenn Neues erstehen soll.

      Gruss