Bundestag stimmt neuer Finanzhilfe für Griechenland zu

Von den anwesenden 585 Abgeordneten stimmten 473 dem neuen Griechenland-Hilfen zu. 100 sprachen sich dagegen aus.

Nach der Regierungserklärung Schäubles und einer hitzigen Debatte hat der Deutsche Bundestag nun den neuen Finanzhilfen für Griechenland zugestimmt. Von den 620 Bundestags-Abgeordneten waren 584 bei der Abstimmung anwesende. 473 sprachen sich für die neuen Finanzhilfen aus, 100 Abgeordnete stimmt mit nein. Elf enthielten sich.

Damit hat der Bundestag nun zum ersten Mal zugestimmt, Griechenland nicht nur Kredite in Form von Garantien zu gewähren, sondern tatsächlich direkte Zahlungen beschlossen. Der Bundeshaushalt wird damit im Jahr 2013 mit 730 Millionen Euro belastet.

Kommentare

Dieser Artikel hat 53 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Johannes Haaf sagt:

    Die Erfolge der Euro-Rettungs-Politik bestehen nur darin, dass Banken und Investoren ihre Abschreibungen und Verluste auf den jetzigen und künftigen Steuerzahler übertragen, also Schulden zu Lasten kommender Generationen gemacht werden, die Erwerbslosen-Zahlen in Europa steigen, die Verarmung der Massen schreitet voran, Demokratie in Europa wird abgebaut zu Gunsten einer Diktatur sogenannter europäischer Eliten, die ohne demokratische Kontrolle sich jeglicher Gerichtsbarkeit entziehen und übermäßig selbst bereichern. Sie werden zu größten Teil nicht einmal gewählt.

    Deshalb braucht es dringend die Wahlalternative 2013

    Unterstützen Sie: http://www.wahlalternative2013.de/index.php?id=19

  2. Lilly sagt:

    „Operation Schuldenerlass – Wie Griechenland für Steuerzahler zum Fass ohne Boden wird“

    Schuldenrückkauf …
    „Ausländische Gläubiger, darunter Hedgefonds, könnten dagegen auf ein höheres Angebot pokern. Das würde den Rückkauf verteuern und die Tilgung schmälern. Die Zocker aus dem Finanzkasino gingen erneut als Sieger vom Platz. Ihre Milliardengewinne würden durch die von den europäischen Steuerzahlern verbürgten Hilfskredite weiter aufgepumpt.“

    hier: http://www.wiwo.de/politik/europa/operation-schuldenerlass-wie-griechenland-fuer-steuerzahler-zum-fass-ohne-boden-wird/7462624.html

  3. rundertischdgf sagt:

    Derweil wir Griechenland abermals retten, gehen unsere Kommunen in NRW vor die Hunde.

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2012/11/30/auch-duisburg-ist-griechenland/

  4. Frank sagt:

    Es wird Deutschland noch sehr viel härter treffen, wenn der ganze EU-Wahnsinn so weitergeht.

    In Deutschland formiert sich aber endlich die WAHLALTERNATIVE 2013 !!

    http://www.wa2013.de/index.php?id=198

    Die letzte Rettung für eine Veränderung des Systems!

  5. Tacheles sagt:

    Und das wurde dem deutschen Bürger bei Euroeinführung damals versprochen:

    http://www.youtube.com/watch?v=PV9-Nb_6GKc

    Danke €DU und €SU und FDP und SPD und Grüne für Euer kollektives Versagen und für Eure Lügen!

    • RicoCoracao sagt:

      danke, Kohl musste.. nach dem Fall Herrhausen und auch Rohwedder schwenkte er schnell um..

  6. Lilly sagt:

    Und schon kommt der nächste:

    „Portugal verlangt bei der Euro-Hilfe die gleiche Behandlung, wie sie Griechenland jetzt erhält. Am Montag beraten die Finanzminister darüber.“

    Quelle: http://www.wiwo.de/politik/europa/euro-hilfe-portugal-versucht-die-griechische-loesung-/7460078.html

  7. Ariovist sagt:

    Wenn der Lebensstandart in Deutschland, aber auch in Österreich in nicht allzu ferner Zukunft zwangsläufig den anderen EU-Staaten nach Unten angeglichen sein wird (analog dem „Prinzip der kommunizierenden Gefäße“), dann haben wir dies unserem ochlokratischen System zu „verdanken“!. Die politischen Parteien sind essentieller Bestandteil unserer Demokratie, weil sie überwiegend jenen Leuten Aufstiegsmöglichkeiten bieten, die auf Umwegen eine unangemessen hohe soziale Stellung erreichen wollen, ohne aber selbst entsprechende Leistungen erbringen oder notwendige Eignungseigenschaften nachzuweisen zu können. Die Eroberung zentraler politischer Machtstellung wird zum Etappensieg einer pöbelhafter Revolution (Ochlokratie). Diese dringt konsequent in alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens ein, um sie demokratisch zu zersetzen. Die Zielsetzung jeder Demokratie erschöpft sich darin, immer nur die etablierte Konkurrenz zu verdrängen. An ihrer Stelle wird eine Fülle von Gelegenheiten geschaffen, die dem Pöbel „gleiche Chancen“ geben, sich als Abgeordnete oder Übergeordnete zu positionieren sowie die bestmöglichen Plätze auf den Ranglisten zu sichern. Dazu kommt der Fraktionszwang, durch welchen nicht nur die im Parlament vorgeblich bestehende Meinungsvielfalt ad absurdum geführt und zum „Medientheater“ herabgestuft, sondern vor allem die Gelegenheit dafür geboten wird, dass Außenstehende hochwirksam in den Staat hineinregieren können; nicht ohne Grund stehen z.B. alle führenden Regierungsmitglieder stets auf den jeweiligen Einladungslisten der „Bilderberger“. Das ist auch der wahre Grund, warum noch existente Diktaturen immer unter Verweis auf die ach so hären „Menschenrechte“ in Demokratien umgewandelt werden sollen; vor allem immer dann, wenn sich der Diktator nicht korrupt beeinflussen oder sonst wirksam beseitigen lässt. Demokratien haben aber auch noch zum exklusiven Vorteil der Finanzindustrie einen systeminhärenten „Vorteil“: Sie „erzeugen“ permanent neue Schulden, weil die gewählten Politiker (Ochlokratiker) mit Geld, das sie nicht haben, das Stimmvolk zur Machterhaltung mit immer neuen Geschenken verwöhnen müssen.

  8. Nostradamus sagt:

    NTV – ABSTIMMUNG des VOLKES per Telefonwahl

    93%……….NEIN

    7%……..JA

    Das sollte doch einigen Damen und Herren zu denken geben!!! VOR der ABSTIMMUNG GEHIRN einschalten !!!

    Wehe wehe, wenn ich an das Ende sehe….allerdings wenn schon denn schon wäre ich für die Restaurierung des Colosseums in Rom in zentraler Lage in Europa… zur Einladung des Volkes für die Speile…

    Wagenrennen für die Kriegstreiber der Sieger bekommt dann einen handgeflochtenen völlkommen ökölogisch abbaubaren Lorbeerkranz und darf dann den Titel tragen“Ich bins“, Gladiatorenkämpfe an Stelle von Boxkämpfen … zu guter Letzt noch die hübsche Kreuzigung….für die Volksabzocker unter Jubel des Volkes – dabei kann dann noch nebenbei der aktuelle Kurs angesehen und Wetten darauf abgeschlossen werden mit horrenden Garantien und Auszahlungen ! Steinigung wäre auch noch drin Nachmittags ab 15 Uhr.

    zur Belustigung für das Volk… Brot und Spiele ganz kostenlos! Mach doch mal Urlaub – fahr mal hin.

    Die EU der Antike das römische Reich hat es auch nicht geschafft Vielvölkerstaaten unter einen Hut zu bringen, das war schon vor 2000 Jahren !

    Nur ….das tapfere Schneiderlein schaffte 7 auf EINEN STREICH !

    Böser Sarkasmus…Ende! Langsam reichts wirklich !

    Beendet dieses Drame endlich… jeder hat es selbst in der Hand…wählt endlich die Parteien für die Volksabstimmung… denn die Stimme des Volkes hatte noch niemals unrecht !