Trotz Krise: Deutsche Unternehmen nehmen weiter Kredite auf

Die deutschen Sparkassen haben in den ersten elf Monaten des Jahres 5,9 Prozent mehr Kredite ans Selbständige und Unternehmen vergeben als im Vorjahreszeitraum. Investitionen werden wegen des billigen EZB-Geldes gerne auf Pump gemacht.

Die weltweite Wirtschaftsflaute und die sich in Europa ausbreitende Rezession hält deutsche Unternehmen und Selbstständige nicht davon ab, weiter Schulden zu machen, wie die aktuellen Zahlen des Sparkassen- und Giroverbandes zeigen. In den ersten elf Monaten des Jahres 2012 verbuchten die deutschen Sparkassen eine Zunahme der Kreditvergabe an Unternehmen und Selbstständige in Höhe von 5,9 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Schon 2011 hatten die Sparkassen darüber frohlockt, dass das Jahr neue Spitzenwerte bei der Verschuldung Kreditaufnahme gebracht hatte. Bis Ende November wurden im Jahr 2012 Kredite im Umfang von 62,8 Millarden Euro bei den Sparkassen aufgenommen. Die Sparkassen haben in der Unternehmensfinanzierung einen Marktanteil von 42 Prozent.

Nichtsdestotrotz stehen die deutschen Unternehmen vor einer schweren Zeit. Die eingebrochene Nachfrage aus der Eurzone macht nicht nur der Automobil- und Baubranche Schwierigkeiten, sondern auch der Stahlindustrie. Siemens und EnBW kündigten tausende Stellenstreichungen an und auch die Telekom hat sich ein Sparporgramm auferlegt. In ganz Europa drosseln Unternehmen die Produktion, die Kauflaune auch der deutschen Verbraucher ist stark gesunken und selbst die privaten, deutschen Geldinstitute kämpfen mit der Krise .

Doch der deutschen Mittelstand ist noch gut aufgestellt, „auch wenn das wirtschaftliche Umfeld derzeit schwieriger wird“, so der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes, Georg Fahrenschon in einer Pressemitteilung. „Die deutschen Unternehmen verfügen über verlässliche Finanziers und bleiben der Wirtschaftsmotor für Europa“, fährt er fort.

Kommentare

Dieser Artikel hat 9 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar zu Nostradamus Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. SchauDa sagt:

    Schulden und Zinsen sind der Hebel der Entrechtung von:

    Staaten
    Firmen
    Einzelpersonen

    Alle echten Werte ( Immobilien, Grund und Boden, Edelmetalle, Rohstoffe, Wasser, Infrastruktur etc. ) werden von den ominösen Gläubigern jetzt abgepresst und einen Adelsstand schaffen wie ihn die Welt noch nicht gesehen hat.

    Und kaum einer hinterfragt wo wir alle diese astronomischen Schulden haben sollen.

    Folgt den Gläubigern hinter den sogenannten Märkten und wischt die Puppenspieler weg. Das Weltfinanzsystem ist das Mutterkrebsgeschwür unseres Planeten und besteht nur aus wenigen Familien und Ihren paar tausend Lakaien in den Banken und Regierungen dieser Welt.

  2. www.makrointelligenz.blogspot.de sagt:

    Die deutschen sind im Vergleich zu anderen in Europa relativ wenig verschuldet. Da andernorts Schulden und damit Guthaben abgebaut werden, suchen sich die Anleger nun neue Schuldner. Wer eine hohe Bonität hat, kann sich hierzulande sehr günstig finanzieren, bei einer niedrigen greifen die (über)hohen Risikoprämien. Dem Staat wird das Geld im übrigen aufgedrängt, aber anstatt sich über sinnvolle Verwendungsmöglichkeiten Gedanken zu machen, denkt man darüber nach mit einer erhöhten Mehrwertsteuer auf existentieller Güter die Armen weiter zu schröpfen und somit die Binnennachfrage abzuwürgen.
    http://makrointelligenz.blogspot.de/2012/11/warum-deutschland-nicht-sparen-sollte.html

  3. DCWorld sagt:

    Man bedenke nur, dass dieser ganze Kram der Fremdfinanzierung uns all die aktuellen Probleme gebracht hat. Ein „weiter so“ ist nicht der richtige Weg.

  4. Nostradamus sagt:

    was für ein WITZ !

    Die EZB gibt günstigste Zinsen jedoch NUR für BANKEN !!!!

    Geh doch mal hin und frage was denn so ein Kredit kostet ?????? !!!!!

    Kontokorrent – Konto für FIRMA

    12 % – bei Überziehung 17 %

    und noch zusätzlich 1,6% Bereitstellungskosten Gebühr !!!!!

    Das sind also die so GÜNSTIGEN ZINSEN für den MITTELSTAND !!!!

    Da werfen wir die Hüte und rufen … Hurra…Hurra… Hurra !!!!

    • flonic sagt:

      Manchmal fragt man sich schon, was diese Jubelmeldungen in den DMN zu suchen haben. Da gibt es viel besser wirkende Massenmedien um zu beeindrucken.

    • Gregor Schock sagt:

      dear NOSTRADAMUS

      Das sind genau die Fakten. Ich gratuliere.

      Auch der obige Artikel dient der Tarnung und Täuschung

      MfG. Gregor Schock Hamburg….http://www.polithammer.de