Merkel: Die Banken in Zypern bleiben geschlossen

Die Bundesregierung erwartet die Umsetzung des EU-Deals mit Zypern und lehnt weitere Verzögerungen ab. Erst wenn es ein Ergebnis gibt, dürfen die Banken öffnen, verlautete aus Berliner Regierungskreisen. Chaos pur derweil in Nikosia: Der zypriotische Finanzminister wollte zurücktreten, der Präsident lehnte ab.

Panik pur in Nikosia: Der zypriotische Finanzminister bot am Dienstag seinen Rücktritt an. Der Rücktritt wurde vom Staatspräsidenten nicht angenommen.

Es zeichnet sich ab, dass das Parlament den EU-Deal ablehnen wird. Zahlreiche Regierungs-Mitglieder sollen ihre privaten Geld-Vermögen bereits in der Woche vor der Entscheidung aus Brüssel ins Ausland verbracht haben.

Die europäische Wirtschafts-Integration schreitet voran: Die deutsche Bundeskanzlerin entscheidet, ob die Zyprioten Geld abheben dürfen oder nicht.

Die Meldung aus Berliner Regierungskreisen, die Angelan Merkel am Nachmittag verbreitet ließ, läßt an Deutlichkeit nichts zu wünsche übrig: Solange es keinen Beschluss zur Zwangs-Abgabe gebe, gibt es keine keine Liquiditätshilfe für die Banken: „Solange können auch die zyprischen Banken nicht geöffnet werden. Das ist schwierig, aber so ist die Lage.“

Unterdessen versuchen die Zyprioten, mit Merkel ins Gespräch zu kommen. Ein Sprecher in Nikosia bestätigte, dass Präsident Nicos Anastasiades am Montagabend mit Merkel telefoniert und sie über die Situation unterrichtet habe. Er habe Merkel gesagt, dass Zypern werniger zahlen wolle. Eine Antwort Merkels ist nicht überliefert.

Kommentare

Dieser Artikel hat 6 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. poncho sagt:

    Dünnes Eis, Frau Merkel! Jemand der alles verliert, könnte auf Rache aus sein…

  2. hugin sagt:

    BANKEN IN CYPERN GESCHLOSSEN
    Das kann jederzeit in Deutschland und anderen EU-Staaten passieren ! Also Geld rechtzeitig von der Bank nach Hause holen ! Bankomaten geben dann auch nix mehr her ! Nicht die Lüge vergessen: Die EU bringt Wohlstand und Frieden !

  3. westfale_08 sagt:

    „Die europäische Wirtschafts-Integration schreitet voran: Die deutsche Bundeskanzlerin entscheidet, ob die Zyprioten Geld abheben dürfen oder nicht.“

    So langsam sollten alle Bürger Europas erkennen, daß der gemeinsame EURO nicht der Stabilisierung des Friedens in Europa führt, sondern genau das Gegenteil bewirkt.

    Wenn es so weiter geht und unsere deutschen Politiker nicht lernen, sich mit Ihren Äußerungen und Drohungen gegenüber anderen souveränen Staaten etwas mehr zurück zu halten, werden wir Deutsche bald wieder am Pranger der Geschichte stehen.

    Ich entstamme der Nachkriegs-Generation und habe mir nie den Schuh anziehen lassen, als Deutscher für die Nazi-Verbrechen und den für Europa grauenvollen2.Weltkrieg mitschuldig zu sein.

    OK, der EURO ist vielleicht nicht das freiwillige Kind der Deutschen, aber bei vielen Bürgern Europas muß sich langsam die Vorstellung aufdrängen, daß die Deutschen wieder versuchen, über den EURO die Herrschaft über den Euro-Raum zu gewinnen.

    Das will ich nicht!

    Ich will nicht, daß wir Deutschen dann am Ende wieder als Schuldige betrachtet werden für das durch den EURO verursachte Chaos, die Massen-Armut, das vielfältige persönliche Leid und eventuelle Bürgerkriege in Europa.

    Welche Legitimation haben unsere Politiker, anderen Völkern Europas ihre privaten friedensgefährdenden Visionen aufzuzwingen?

    Gäbe es den Euro nicht, würde sich bei uns vermutlich kaum jemand für die Herkunft der bei Banken auf Zypern deponierten Russen-Milliarden und für die Probleme der Banken auf Zypern interessieren.

    Wenn ein deutscher Finanzminister einem Nachbarland androht, mit der Kavallerie (d.h. in der Sprache der neuzeitlichen Kriegsführung: mit Panzern!) einzurücken, mag man das ja vielleicht noch verstehen, weil es um deutsche Interessen ( evtl. von deutschen Bürgern hinterzogene Steuern) geht, aber was haben wir einem souveränen EU-Mitgliedsstaat vorzuschreiben, ob und wann seine Bürger bei den Banken Geld abheben dürfen oder nicht ?

  4. Der Euro ist Wohlstand sagt:

    Merkel hält die Zyprioten als Geisel, das muss man erst mal verdauen können.
    Haben die Menschen dort überhaupt was zu essen?
    Die Briten haben schon ein Flugzeug mit 1,3 Millionen$ für ihre Soldaten dort geschickt.

  5. fischbach sagt:

    Aha, Frau Merkel ist also Allein-Europa.
    Wohl nach dem Motto : was ich einbrocke,muß ich auch auslöffeln.
    Ich bin es satt, als Deutscher gehasst zu werden, weil AH, pardon AM Eine Denkmalkrise hat.
    Und während man hier über Zypern eifrig zur Ablenkung debattiert, versucht man das Internet zu töten … ganz klammheimlich

  6. Vanessa_ sagt:

    Eine wirklich sehr nette Dame, diese Frau Merkel, und entsprechend ihrem christlichen Glauben sehr auf Nächstenliebe bedacht! Soviel Mitgefühl für das einfache zypriotische Volk…

    …es ist einfach alles nicht zu fassen!