Merkel-Umfeld: Zypern-Nein ist ein „Akt der kollektiven Unvernunft“

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Hans Michelbach sagte in einer ersten reaktion aus Angela Merkels Umfeld: Die Zyprioten hätten die „ausgestreckte Hand zurückgestossen“.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Hans Michelbach kommentierte das Abstimmungsergebnis von Zypern in einer Email, aus der Bloomberg zitiert: „Zypern hat die ausgestreckte Hand zurückgestoßen.“ Das Votum sei ein „Akt der kollektiven Unvernunft“. Die zypriotische Bevölkerung werde einen hohen Preis bezahlen.

Michelbach ist ein Vertrauter von Angela Merkel und Mitglied im Finanzausschuss des Bundestages.

Kommentare

Dieser Artikel hat 10 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Leopold sagt:

    Es zeigt sich eben immer öfter, dass ein Interesse an der Mitgliedschaft in einer EU nur so lange da ist, so lange Brüssel Gelder verteilt. Von einer Gemeinschaft träumt eigentlich nur noch die deutsche Politik.

  2. frame sagt:

    Unerwähnt bleibt dabei, daß die „zurückgestoßene Hand“ eine Peitsche hielt (um einmal auf dem metaphorischen Level unserer Bundesverbr****r zu bleiben).

    Für die Eu-Apologeten ist es sicher unvernünftig, sich nicht in ewige Schuldknechtschaft der Luftgeldbanken zu begeben.

  3. stefanie sagt:

    Wie schlau von Zypern, die ausgestreckte deutsche Hand zurueck zu weisen – oder kennt jemand einen Fall, wo die ausgestreckte Hand das Opfer tatsaechlich und nachweislich hochgezogen hat?

  4. poncho sagt:

    Ein kurzer Wortwitz: Die vernünftige Frau Merkel!

  5. hugin sagt:

    MUTIGE POLITIKER IN CYPERN
    Die Politiker in Cypern haben sich nicht erpressen lassen ! Solche Politiker, welche das Interesse des eigenen Volkes vertreten brauchen wir auch in Deutschland und
    Österreich ! Keine JA-Sager und Gaukler, welche die Bevölkerung „alternativlos“ anlügen. Dei Spareinlagen sind sicher – aber wie lange noch ?

    • westfale_08 sagt:

      „Die Spareinlagen sind sicher – aber wie lange noch ?“

      na klar doch, unsere von uns gewählten Volksvertreter sind doch alle ehrenwerte Leute, die niemals lügen 🙂

      allerdings sollten wir ihnen immer ganz genau zuhören und sie die Sätze komplett aussprechen lassen:

      “ Die Spareinlagen sind sicher ———- bald nichts mehr wert!“. 🙂

      den letzten Teil des – vielleicht nach einer Atempause mit ganz leiser Stimme gesprochenen – Satzes haben die Leute nicht mehr mitbekommen. „Selektive Wahrnehmung“ nennen die Psychologen das.

      Eigentlich sollten wir diesen rhetorischen Trick seit Blüms Versicherung:
      „Die Renten sind sicher ………… bald nichts mehr wert!“
      gelernt haben.

      Merke:

      Die besondere Begabung, die ein Politiker besitzen muß, um erfolgreich zu sein, ist, immer(*) das Gegenteil von dem zu sagen, was sie wirklich meinen, ohne rot zu werden.

      (*) meist sogar ohne Freud’sche Versprecher 🙂

  6. A-G-O sagt:

    „Akt der kollektiven Unvernunft“ ?????

    Dieses Ergebnis so zu bezeichnen, ist die unschuldige zypriotische Volk beleidigende, DDR-ähnliche, tumbe Polemik und Propaganda. Pfui Teufel – und der höchstintelligente Verbreiter dieser Unverschämtheit wird auch noch mit unseren Steuergeldern bezahlt – genau das ist unsere kollektive Unvernunft! Ich verlange für mein Geld sich demokratisch verhaltende Abgeordnete, die das Volk ver- und nicht zertreten.

  7. freeman sagt:

    Nein, Frau Merkel,- dies endlich ist der Akt „kollektiver Vernunft“,
    hoffentlich bleiben sie standhaft,die Zyprioten, denn dann ist auch das das Zeichen an alle Südländer
    sich NIcht!! zu unterwerfen.

  8. epo55 sagt:

    ..hier gibt es nur ein Ziel…Staaten abhängig und plattmachen, damit sie Souveränität abgeben…kausales Ziel ist nur eines: Der Bundesstaat Europa mit diktatorischer Zentralregierung Brüssel! Aber Angie…mal unter uns Pastorentöchtern…es ist doch ein Friedensprojekt…alle Kinder treten sich seit so langer Zeit, Dank des Euro, nicht mehr in den Allerwertesten. Netter Versuch Angie! Und wenn wir Urlaub machen , brauchen wir keine D-Mark mehr umtauschen…sogar FKK wie damals ist möglich. Und Walter…ja…niemand wollte eine Mauer bauen…alle haben sich lieb…der Phillip…unser Giudo…

    Man hält den Fuchs nur für so schlau, weil man ihm die Dummheit der Hühner als Verdienst anrechnet…Michel wach auf..mehr kann man nicht sagen…AFD!!!!