Umfrage: Zypern will raus aus dem Euro

In einer aktuellen Umfrage befürworten mehr als zwei Drittel der Zyprer einen Austritt ihres Landes aus der Eurozone. Die Parlaments-Entscheidung gegen die Zwangsabgabe wird von 91 Prozent der Bevölkerung unterstützt.

Zypern würde den Euro lieber verlassen, als die von EU und IWF geforderte Zwangsabgabe auf Bankguthaben hinzunehmen, so der frühere zyprische Außenminister Giorgos Lillikas. „Ich hoffe, unsere Partner verlangen nicht, dass wir uns zwischen Selbstmord und Euro-Austritt wählen müssen“, sagte er Skai TV.

Die Einschätzung, dass die Zyprer einen Euro-Austritt ins Auge fassen, wird von einer am Donnerstag veröffentlichten Umfrage von Prime Consulting bestätigt. Diese hat ergeben, dass 67,3 Prozent der Zyprer für einen Austritt ihres Landes aus der Eurozone und eine stärkere Zusammenarbeit mit Russland sind.

Die Umfrage zeigte zudem, dass 91 Prozent der Zyprer die Entscheidung ihres Parlaments gegen eine Abgabe auf Kontoguthaben unterstützen.

Lillikas sagt, dass ein Euro-Austritt seines Landes zum Kollaps der europäischen Einheits-Währung führen würde: „Wenn ein Land, egal wie klein es ist, die Eurozone verlässt, dann wird der Euro zusammenbrechen.“

Zudem brauche Zypern nicht die von EU und IWF bezifferten 17 Milliarden Euro, sondern könne mit 7 Milliarden Euro über die nächsten zwei Jahre kommen, sagte der frühere Außenminister. Diesen Betrag könne das Land einerseits durch Borgen im eigenen Land auftreiben. Andererseits könne Zypern seine künftigen Einnahmen aus dem Erdgas zu Geld machen, so Lillikas.

Kommentare

Dieser Artikel hat 5 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Pohl sagt:

    Bitte, bitte fragt die Zyprioten und dann schnell aus dem Euro austreten. Das wäre schön.

  2. syssifus sagt:

    Und Tschüß !

  3. Rumpelstilzchen sagt:

    Zyprer laßt Euch von den unfähigen machtgeilen Brüsseler
    Lobbyisten nicht vergewaltigen !!! Sie wollen euch nur am Boden sehen tretet aus und nehmt euer Schicksal selbst in die Hand, wir hoffen auf Euch macht den Anfang dann können bald alle Selbstherrlichen Sesselkleber in Brüssel Harz 4 beantragen!!
    Dann können sie sich alle blöden Vorschriften sonst wohin stecken!!
    Auch ist die Europäische Diktatur Geschichte bevor sie noch so richtig begonnen hat!!

  4. Andy sagt:

    „…dann wird der Euro zusammenbrechen.“
    Na, das wollen wir ja sehr hoffen.
    Und die EUdSSR gleich mit…

  5. Einweckglas sagt:

    Lese ich da einen Erpressungsversuch der Zyprioten!? Ich halte das Gerede über Systemrelevanz dieser Insel für ein abgekatertes Spiel Brüssels und der EZB. Nichts jener Grössenordnung kann sytemrelevant sein. Lasst sie ruhig ziehen…in Richtung Russland, wenn diese Staaten doch historisch und kulturell soviel verbindet. Mit der europäischen Idee hat das alles eh nichts mehr zu tun. In Krisenzeiten weiss man erst, wer Freund , wer Feind! Lassen wir sie also Ihr Schicksal selber bestimmen. Geldhahn zu!