Ehemaliger EU-Kommissar hält Euro für gescheitert

Die Niederlande sollten sich so schnell wie möglich vom Euro trennen, fordert der ehemalige EU-Kommissar Bolkestein. Früher war er für den europäischen Binnenmarkt zuständig, doch nun erklärt er den Euro für gescheitert.

Der Widerstand bezüglich des Euros in den Niederlanden wächst. 40.000 Unterschriften konnte das niederländische BurgerforumEU bis Anfang März sammeln und brachten es damit auf die Tagesordnung des niederländischen Parlaments. Die Initiative fordert ein Referendum über den Verbleib des Landes in der EU. Nun bekommt die Initiative Rückenwind.

Der ehemalige EU-Kommissar für den Europäischen Binnenmarkt, Frits Bolkestein, hat sich offen gegen den Euro ausgesprochen. Es ist das erste Mal, dass sich ein früherer EU-Kommissar derart negativ zur gemeinsamen Währung der Eurozone äußert. Dem niederländischen Algemeen Dagblad sagte Bolkestein:

Die Niederlande sollten den Euro so schnell wie möglich zu verlassen. (…) Die Währungsunion hat total versagt. Der Euro hat sich als Schlaftablette erwiesen, die Europa dösen ließ, anstatt über unsere Wettbewerbsfähigkeit nachzudenken (…) Lasst uns den Euro stoppen und stattdessen den Binnenmarkt stärken (…) Wir brauchen den Euro nicht dafür.“

Aber auch das EU-Parlament kritisierte Bolkestein deutlich. „Es ist für die niederländischen und die europäischen Bürger nicht mehr repräsentativ“. Das Parlament lebe „eine föderale Phantasie, die nicht länger haltbar ist“, sagte Bolkestein.

Frits Bolkesteins wichtigste Amtshandlung war die Europäische Dienstleistungsrichtlinie, durch die ein wesentlicher Teil des neuen Binnenmarktes geschaffen wurde.

Er ist also ein echter EU-Insider, dessen Warnruf schon eine bemerkenswerte Qualität hat.

Kommentare

Dieser Artikel hat 26 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Gast sagt:

    Hinter der Euroniedermache stecken m. E. auch US-Interessen die eigene Währung unverzichtbar zu machen. Dort sind Kalifornien u.a. pleite – dennoch lässt man den US-Wirtschaftsraum nicht zerfallen.

  2. ios sagt:

    Bolkenstein sagt weiter im Interview mit mit RTL Belgien ,dass starke Länder der EU eine eigene Währung brauchen,am besten man nennt sie Mark,und sie sollte von der deutschen Bundesbank ausgegeben werden soll

  3. beccon sagt:

    Was weiß man über das Verhalten intelligenter Nagetiere bei nicht mehr vorhandener Verkehrssicherheit von den Seefahrzeugen, mit denen sie reisen 😉

  4. Eddie Scheppert sagt:

    So so, da spricht als jemand davon das ein Austritt aus dem Euro ein Vertragsbruch des Lissabon-Vertrags sei,. So gut wie alles was in Brüssel entschieden wird ist ein bruch des Lissabin-Vertrags,. Der ESM-Vertrag zb, wer da schon mal einen Blick reingeworfen hat, kann sich eigtl nur fragen ob unsere Politiker und alle EU-Politiker die für diesen Vertrag sind noch alle Tassen im Schrank haben,.

    Bevor es den Euro gab, wurde schon beschlossen das der Euro versagen wird, weil man uns eine Euro-Dollar Fusion andrehen möchte,. Des weiteren soll auch legliches Papiergeld verschwinden, so das es nur noch Zahlen auf Digitalen Konten gibt,.

    Und jeder der ein Problem mit dem System hat, sich irgendwie quer stellt oder eine Meinung vertritt die man in dieser Euro-Dollar Zone nicht hören will, der wird einfach mal eben abgeschaltet und besitzt somit kein Guthaben mehr,.

    Das alle Menschen einen Chip bekommen sollen, wo all fiese Infos abgespeichert sind, das ist auch kein Geheimniss mehr,.

    Das klingt in euren Ohren Abgespaced? Ja und? Glaubt Ihr im ernst, nur weil Ihr euch eine solche Zukunft nicht vorstellen könnte, lassen die Mätigen sich davon abhalten?

    Wir werden doch jetzt schon ohne Ende verarscht, über den Tisch gezogen, für dumm verkauft und beraubt,. Und wen interessiert das jetzt? Mich, aber das hälte die Mächtigen foch von nichts ab,.

    Die Benzinpreise steigen immer weiter, lebensmittel werden immer teurer, Wasser soll Privatisiert werden, und und und,.. das hört alles nicht einfach so auf, die Preise werden auch nicht wieder fallen,.

    Meinungsfreiheit? Pressefreiheit? Das ist alles nur Fasade,. Und wer es noch nicht mitbekommen hat, wird bsld sein blaues Wunder erleben, denn dann kommt alles auf einmal,.

    Was is das für eine Welt in der die größten Verbrecher (USA – und das einzigste Land das bereits Atombomben gegen die Zivielbevölkerung eingesetzt hat) als Helden, Befreier und Land der vollkommenden Demokratie dargestellt wirden und länder wie der Iran, Russland und China als die Verkörperung des Bösen?

    Schaut euch foch mal Verbrecherkonzerne wie GoldmanSUCKS an, Ratingagenturen usw, die für all das Übel Verantwortlich sind, aber keine Verantwortung übernehmen- das nicht müssen und auch nicht zur Rechenschaft gezogen werden,. Warum? Weil es niemanden interessiert, weill all das gewollt war/ist,.

    GoldmanSUCKS hat doch auch illegale deals mit Grichenland gemacht, die den zusammenbruch des Euro-Kartenhaus noch etwas schneller zum einstürzen brachte,.

    Oder denk jemsnd ernst haft daran das all dies nur rin Zufall ist? Die USA hat mehr Schulden als Grichenland und Spanien zusammen in den den nächsten 10 Jahren machen würden, doch die Grichen werden abgestuft und müssen strafen zahlen, wodurch sie noch mehr Schulden machen,. Sparen Sparrn Sparen heißt es in Europa nut,. Obama dagen sitzt im Weißenhaus und macht mit einem Krinden auf den Backen schon fleißig weiter Schulden.

    Die USA hat die selbe Krankheit wie Eurpa, nur das die noch mehr schulden hsben als wir,. Und hier versucht man diese Krankheit mit sparen zu bekämpfen- und in den USA versucht man das mit noch mehr Geld ausgeben,. Das klingt alles schon sehr logisch, oder etwa nicht?

    Sorry für Tipp und Rechtschreibfehler, sowas kommt schon mal vor 😉

  5. guantanamera sagt:

    Habe mir gerade den neuesten Politbarometer angeschaut. Niederschmetternd. Vier von Fünf Deutschen halten den Euro weiter für unverzichtbar. Nunja. Das war abzusehen, dass es nicht die Deutschen sein werden, die den Euro zu einem Ende führen.

    • beccon sagt:

      Noch am 7.Oktober 1989 feierten 100.000 begeisterte FDJler, Soldaten der NVA, Mitglieder der SED den 40. Jahrestag def DDR und begrüßten begeistert die führenden Repräsentanten der Partei- und Staatsführung..

      Einen Monat später war die Mauer offen, ein Jahr später die DDR weg und Honecker auf der Flucht. So schnell kann´s gehen.

      Wundern tut es nur diejenigen, welche die veröffentlichte mit der öffentlichen Meinung verwechseln.

      So wird es auch diesmal sein. Nur so einen Luxusuntergang wie 89 werden wir nur mit sehr viel Glück wieder haben.

    • syssifus sagt:

      Also, dem zweiten deutschen Verdummungsfernsehen kaufe, ich das nicht ab.Ich kenne kaum einen Menschen,der den Euro behalten möchte.

    • Angie sagt:

      Das ist genau so eine „Ente“ wie die Behauptungen,GEZ-Sondersteuer und
      Merkel in Ordnung-bzw. beim deutschen Volk beliebt.-Wer könnte denn ernst-haft jemanden derart hofieren,der seine/n Eid bricht,zu schwören,Schaden vom
      deutschen Volk abzuwenden ?-Das sind doch alles Hochverräter-einschliesslich
      der Abgeordneten,die für den ESM/Rettungsschirm gestimmt haben !-Außerdem
      müsste es nicht Euro-Krise heissen,sondern Bankenzocker-Finanzgeschäfts-Krise !

  6. Pjörnrachzarck sagt:

    Na bravo, ein richtiger Blitzmerker!

    Da warnt einer vor dem Sturz, nachdem man bereits über die Klippe geschossen ist und nur noch Luft unter sich hat.

  7. Darinka sagt:

    Kein Land das der EU beigetreten ist kann austreten und auch nicht aus dem EURO!
    Lissabonner Vertrag verbietet das und wer es trotzdem macht, wird danach in Grund und Boden abgestraft.
    Die neue Währung wird in der EU nicht gehandelt, Waren werden mit Strafzölle belegt, Grenzkontrollen, kein freier Warenverkehr,
    Energieeinkauf wird verteuert, kurz um das Land wird in die Verelendung getrieben. Das ist demokratisch Globalisierung!

  8. Rumpelstilzchen sagt:

    Der gute Mann hat vollkommen recht, aber die meisten Politiker haben eben keine Ahnung von dem was sie machen. Und auf das sind sie auch noch stolz, ganze Völker werden in den Ruin getrieben, Kriege angezettelt und das alternatieflos!! Niemand von den Bonzen will zugeben das der Euro gescheitert ist, der kleine Mann auf der Straße weiß es schon und die Spatzen pfeifen es schon von den Dächern!!
    Es ist auch Ok so denn die EU entwickelt sich mehr und mehr zu einer waschechten Dicktatur, und das wünschen sich die Völker Europas sicher nicht!!