Angst vor dem Haircut: Deutsche horten das Bargeld

In der EU ist deutlich mehr Bargeld im Umlauf als noch vor einem Jahr. Dennoch bezahlen die Bürger nicht mehr Produkte mit Bargeld. Vielmehr holen sie das Bargeld von den Banken und horten es unter der Matratze. Die Angst vor einer drohenden Enteignung geht um.

Im April haben die Deutschen so wenig Geld auf ihren Konten angespart wie nie zuvor. Die Enteignung der Konto-Inhaber in Zypern hat das Vertrauen der deutschen Sparer in die Sicherheit ihrer Anlagen erschüttert. Stattdessen horten sie das Bargeld.

Der Konsumklima-Index der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) für April liegt mit 6,0 Punkten leicht über dem März-Wert von 5,9 Punkten. Im Vorjahr lag er bei 5,8 Punkten.

Der leichte Anstieg des Konsumklima-Index ist jedoch keine positive Nachricht. Denn die GfK erklärt den Anstieg damit, dass die Deutschen das Sparen aufgegeben haben:

Das Konsumklima verdankt seinen gegenwärtigen Aufwärtstrend auch der niedrigen Sparneigung der Deutschen. Sie ist im April auf einen historischen Tiefststand gesunken. Die Zwangsabgabe in Zypern hat somit auch die bundesdeutschen Sparer in ihrem Vertrauen in die Sicherheit ihrer Einlagen erschüttert.

Im März dieses Jahres waren nach Angaben der EZB Euroscheine im Wert von insgesamt 883 Milliarden Euro im Umlauf. Noch im März 2008 waren nur Scheine im Wert von circa 670 Milliarden Euro im Umlauf. Das entspricht einem jährlichen Anstieg von 5,7 Prozent.

Diese massive Zunahme des Bargelds kann nicht dadurch erklärt werden, dass mehr Geld zum Bezahlen benötigt wird. Ganz im Gegenteil, elektronische Transfers machen sogar einen immer größeren Teil des Zahlungsverkehrs aus. Die Bargeld-Zunahme lässt auf eine Flucht ins Bargeld schließen.

Aus Angst vor einer drohenden Enteignung hortet ein Großteil der Deutschen stattdessen das Bargeld zuhause. Die EZB sieht diese Entwicklung äußerst kritisch. Sie will den Bargeldverkehr mittelfristig abschaffen will (mehr hier). Das erleichtert den geplanten Schnellzugriff auf Bankkonten und trägt zur besseren Überwachung des Geldverkehrs bei (hier).

 

Kommentare

Dieser Artikel hat 25 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  1. Rene sagt:

    Man kann den Bankstern und ihren helfenden Politikern nicht vertrauen. Die Katze laesst das Stehlen nicht. Wer das beherzigt laesst sein Geld nicht auf der Bank.

  2. Terry sagt:

    Immer schön unters Kopfkissen damit ..irgendwann, wacht auch der letzte dumme Deutsche auf und die Zettel sind über Nacht wertlos geworden .

  3. michelle sagt:

    Bargeld zuhause ist anonym und damit garantiert Harz- 4 sicher- das ist ein oft vergessenes aber das wichtigste Argument dafür.

  4. Dalien Forester sagt:

    UPOB!
    Trauen Sie uns! (aber nur ein bisschen…!)
    http://youtu.be/qnQSfdE5ifg

  5. syssifus sagt:

    Der Fahrschein zur Sparkasse ist teurer,als die Zinsen ?
    Also spart man sich diesen.

  6. Guenter Draxler sagt:

    Die Politiker haben uns zur Einführung des Euro nicht um unsere Zustimmung gefragt , wir haben dabei zugesehen, obwohl es von Anfang an zum Scheitern verurteilt war. Wir leben in einem Land ohne gültige Verfassung, bei dem das Grundgesetz ausgehebelt wurde.Wir akzeptieren es ohne Wortlaut wie uns Jahr für Jahr weitere Milliarden von Schulden aufgehalst werden. Die Konten werden europaweit geplündert, erst wenn die letzten Maßnahmen in Deutschland angekommen sind , werden wir merken das wir bereits verloren haben. Wir werden wie Melkkühe der Nation behandelt, allerdings hat es bisher die wenigsten Bundesbürger interessiert. Warum wundern wir uns, wenn wir ständig wie Stimmvieh ohne eigene Meinung behandelt werden. Es gibt nur eine zukünftige Art und Weise dies weiter zu unterbinden. Wir müssen gegen sämtliche Maßnahmen, welche nicht konform mit unserer Meinung laufen, uns dagegen stellen. Holt euer Geld nachhause , investiert euer Kapital in Sachwerte, aber runter von den Konten der Banken, nur so können wir den Schaden begrenzen. http://www.immo-sofortfinanzierung-mietkauf.de Mfg Günter Draxler

  7. Party Animal sagt:

    Welches Bargeld!? Ich kenn keinen der sich bei den Hungerlöhnen was sparen kann?