Trotz stabiler Geschäftserwartungen: Mittelstand erhält weniger Kredite

Obwohl die Zinsen niedrig sind, schrumpft das Kreditneugeschäft im dritten Quartal erneut. Das Zinsniveau sollte die Aufnahme von Krediten für Unternehmen eigentlich begünstigen. Die Banken müssen ihre eigenen Kapitaldecken zunächst steigern.

Das Kreditneugeschäft für Unternehmen und Selbstständige schrumpft im dritten Quartal noch mehr als im zweiten. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum prognostizieren die Experten ein Minus von 6,8 Prozent. Interessant ist die Entwicklung deshalb, da die deutsche Konjunktur im zweiten Quartal 2013 besser ausgefallen ist als erwartet. Das überträgt sich aber noch nicht auf das Kreditneugeschäft. Zwar sind die Unternehmensinvestitionen insgesamt gestiegen, allerdings ist das Kreditneugeschäft um 4,7 Prozent geschrumpft. Möglicherweise werden die Unternehmensinvestitionen noch über die Unternehmen selbst finanziert, vermutet die KfW in ihrem aktuellen Kreditmarktausblick.

Zur gleichen Zeit sind allerdings auch die Wirtschaftsbauinvestitionen um vier Prozent geschrumpft – so konnten von dieser Seite keine Nachfrageimpulse kommen. Für das dritte Quartal erwarten die Experten daher bei geringem Wirtschaftswachstum einen weiteren Rückgang der Kreditneuzusagen gegenüber dem Vorjahr.

Die Stimmung im Mittelstand hellt sich nach zuletzt vier Anstiegen in Folge vorerst nicht weiter auf. Das Geschäftsklima der kleinen und mittleren Unternehmen, der wichtigste Indikator des KfW-ifo-Mittelstandsbarometers, verschlechterte sich im September um 0,7 Zähler auf 14,3 Saldenpunkte.

Im Unterschied zu den Mittelständlern hellt sich das Geschäftsklima der großen Firmen im September weiter auf (+1,3 Zähler auf 12,3 Saldenpunkte). Die Großunternehmen sahen zuletzt im Juni 2011 so optimistisch in die Zukunft.

Erst im vierten Quartal soll es zu einer leichten Erholung im Kreditneugeschäft kommen. Mit positiven Wachstumsraten über zwölf Monate wird aber erst für 2014 gerechnet. Es ist davon auszugehen, dass die konjunkturelle Erholung dafür sorgt, dass für wachsende Unternehmensinvestitionen neue Kredite nachgefragt werden. Bei einer konjunkturellen Erholung im gesamten Euroraum könnten manche Unternehmen aus Angst vor steigenden Zinsen auch ihre geplanten Kreditaufnahmen vorziehen.

Die größten Risiken für den Kreditmarkt liegen nach Ansicht der Banker in der amerikanischen Geldpolitik und in den für 2014 geplanten Asset Quality Reviews durch die EZB. Sollten also einige europäische Banken doch einen höheren Kapitalbedarf haben, als derzeit erwartet, sollte die entsprechende Finanzierung bei Bekanntgabe der Ereignisse bereits bereitstehen.


 

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.