Für mehr Sicherheit: MasterCard will Fingerabdrücke einführen

Der NSA-Skandal ist alles andere als vorüber, aber nach Apple setzt nun auch MasterCard auf die Nutzung von Fingerabdrücken. Google plant etwas Ähnliches für Android ab dem kommenden Jahr. Die Unternehmen setzen darauf, dass Resignation über die Überwachung und Bequemlichkeit beim Verbraucher die Sicherheitsbedenken überwiegen.

Nach Apple mit seinem neuen iPhone 5s will nun auch MasterCard auf die Nutzung von Fingerabdrücken und biometrischen Daten setzen. Das Unternehmen ist in der vergangenen Woche der so genannten FIDO Allianz beigetreten und schlägt so den Weg zur Identifizierung via Fingerabdrücken ein.

FIDO beschreibt sich selbst als Non-Profit-Organisation und entwickelt Industrie-Standards zur Verwendung von biometrischen Daten und Fingerabdrücken zur schnelleren, kompatibleren Online-Identifizierung. Passwörter sollen in Zukunft im Netz nicht mehr notwendig sein. „Das Ziel von FIDO ist definitiv, dass es den Konsumenten erlauben wird, Zugang zu mobilen Dienstleistung mit wenig Hindernissen aber einer guten Sicherheit zu haben“, sagte FIDO-Chef Michael Barett der USA Today.

„Unsere Beteiligung an der Allianz FIDO sowie andere Aktivitäten in der gesamten Branche wird dazu beitragen, eine hohe Sicherheit für Verbraucher, Händler und Emittenten zu schaffen“, zitiert die USA Today Ed McLaughlin von MasterCard. Google ist ebenfalls Teil der FIDO-Allianz. Im kommenden Jahr soll das Android-Betriebssystem von Google ebenfalls Fingerprint –Sensoren enthalten.

MasterCard und Google gehen ähnlich wie Apple davon aus, dass die einfache Handhabung der Fingerabdrücke zur Identifizierung die Debatte um die umfassende Überwachung durch die Geheimdienste überspielen wird. Denn die vom FIDO-Chef angepriesene Sicherheit ist alles andere als groß: Hackern vom Chaos Computer Club gelang es bereits, die Fingerabdruck-Sperre des iPhone 5s zu umgehen (hier).

Kommentare

Dieser Artikel hat 10 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Andrea sagt:

    Dass hier aus dem Artikel:

    Der NSA-Skandal ist alles andere als vorüber, aber nach Apple setzt nun auch MasterCard auf die Nutzung von Fingerabdrücken. Google plant etwas Ähnliches für Android ab dem kommenden Jahr. Die Unternehmen setzen darauf, dass Resignation über die Überwachung und Bequemlichkeit beim Verbraucher die Sicherheitsbedenken überwiegen.

    können diese werten Schnüffler von CIA, FBI und NSA, FSB, BND, MAD, BfVS und andere mal ganz locker knicken!!

    Ich werde keine proprietären Produkte mehr kaufen und deren Spy-Hardware kaufe ich nicht mehr!! Außerde ganz ehrliche Frage: wer braucht diesen proprietären us-Scheiß wie etwa Google-Suchmaschine, Googl-Earth, sonstige Google-Dienste eigentlich noch??

    Antwort: NIEMAND Gibt weit besseres!!

    Frage: wer bitte braucht Googles Android und diese Android-Tablets?
    Antwort ebenfalls: NIEMAND!! Gibt weit besseres!!

    Das erste, was ich mit solchen Tablets machen würde wäre eine allround-Kur mir Linux!! So viel dazu!!

    Außerdem: wenn hier jemand meine Fingerabdrücke will von diesen us-Diensten, dann hat der sich 3 Wochen vorher schriftlich bei mir zu melden und schriftlich um Erlaubnis zu fragen!! Sonst gibt’s gar nix, ihr miesen Schnüffler!!

    Darüber hinaus sollte man eine Mauer um die USA herum bauen und die USA mit Einem Einkaufs-, TTIP- und TISA-Boykott belegen und sämtliche Datenabkommen mit denen wie etwa PNR, SWIFT und Safe-Harbour sofort aufkündigen!!

    Tschüüßßß ihr Schlapphüte!! Haut ab!!

  2. jakob sagt:

    alles nur vorbereitungen für die bargeldabschaffung!

    stück für stück, bis der melt down kommt und es dann abgeschafft wird, zumindest werden zahlungen über 100eumero oder so nicht mehr möglich sein…….

    bis zum nächsten melt down und ab da wird es komplett abgeschafft werden!

  3. Rob sagt:

    Nichts ist leichter zu stehlen als Fingerabdrücke. Jeder Bürger hinterläßt ständig seine Abdrücke. Diese zu erfassen und nutzbar zu gestalten, ist längst keine Kunst, sondern mit entsprechender Technik jetzt schon möglich. Fingerabdrücke als Massenverschlüsselungszugang zu nutzen, wird der größte Fehler der neuesten Geschichte werden. Betrug sind damit Tür und Tor geöffnet.

    • Andrea sagt:

      hi Rob,

      da kann man die ganz locker austricksen. Dazu braucht es nur etwas durchsichtige Folie und etwas Tesafilm und schon haben die deine Daten nicht mehr.

      Sprich: bevor du deinen Finger auf deren Scanner legst, schieb ne Klarsichtfolie drüber und schon ist’s gut und lass blos nicht deine Fingerabdrücke in den Pass speichern!!

      Außerdem ist die einzig richtig Antwort darauf dass hier:

      1. Einreiseboykott!!
      2. Einkaufsboykott (sollen die sich doch ihre Spy-Hardware mal sonstwohin stecken und pleite gehen, was die USA bereits ohnehin sind)
      3. Datenboykott (keine MasterCard, keine Google-Suchmaschine, kein Android, kein Google-Earth, keine sonstigen Google-Dienste!!) Gibt besseres!! Gibt MetaGer, SemaGer, Quant, Ixquick, Duckduckgo, usw.
      4. PNR, SWIFT und Safe-Harbour sofort kündigen!!

      So geht man mit dieser Paranoia von diesen us-Diensten und der anderen Dienste um!!

    • Andrea sagt:

      Ach ja, was ich noch hinzufügen wollte in Sachen Boykott:

      5. KEIN FACBEOOK, kein Google+, kein Youtube und sowas mehr! Gibt besseres!!

      So zeigt man diesen Typen wo es lang geht!!

  4. maus sagt:

    Auf keinen Fall würde ich einem Fingerabdruck zustimmen ! Weder beim Personalausweis ,noch Bankkarten, noch irgendwelche Betriebssysteme ! Hackern kommen überall rein ,wenn Sie das wollen ,und es ist erforderlich bei Daten die geschützt werden sollen immer neuere Schutzsysteme zu Installieren ! Und Manipulationen der Banken durch Wetten gegen Ihre eigene Kunden werden auch immer öfter aufgedeckt ! Ich jedenfalls habe noch nicht resigniert und bequem bin ich auch nicht ! Aber ich bin stinksauer ! Wie können Sie sich auch nur anmaßen ,auch nur zu denken das Menschen mit einem gesunden Verstand uns so was aufdrücken zu lassen ? Maipulationen,Betrügereien sind ja schon an der Tagesordnung ,da werde ich nicht auch noch dabei helfen in dem ich es noch mit Fingerabdruck es leichter mache ! Ich kann nur jedem Raten das abzulehnen !

  5. eine Meinung sagt:

    Wer garantiert denn, dass die digitalen Codes für den Fingerabdruck nicht auch geknackt werden können? Gut, wir haben dann noch neun Möglichkeiten. Aber dann ist damit auch Schluss!

  6. Annonymus26 sagt:

    Der CCC hat bewiesen, wie einfach es ist, Fingerabdrücke zu kopieren.
    Wie soll man nachweisen, wenn mit meinem Fingerabdruck Geld abgehoben wurde,dass der Fingerabdruck geklaut ist.
    Der Oma schneidet man nach dem Mord den Finger ab und hebt gezielt Geld ab…..
    Eine Geheimnummer kann ein „Toter“ ganz schlecht verraten.
    Die Mafia wird es freuen.

  7. Rafael sagt:

    Als die sog. Sozialnetzwerke aufkamen, äußerte ich in Gesprächen im Bekannten- oder Freundeskreis – nach der altehrwürdigen Kassandra-Art – die Prophezeihung: Man brauche keine Stasi und auch keinen KGB mehr, denn die hypnotisierte Masse wird alles, restlos alles, in die virtuelle Welt verlagern. Natürlich wurde ich ungläubig bis mitleidig belächelt, für geistig unausgeglichen gehalten. Kassandra eben….

    Was nun aber geschieht, ist der nächste Schritt zur allmählichen allumfassenden Registrierung aller Menschen, mit dem sicheren Ziel einer ubiquitären Überwachung und Gesinnungssteuerung.

    Dahinter steckt ein totalitär-faschistoider Ungeist, welcher nicht von oben kommt.

    Nota bene: Eines der Prinzipien der eleganten Machtausübung lautet: Wie bringt man Menschen dazu, daß sie wollen, was sie sollen? Eine der Antworten lautet: Durch einen scheinbar unumkehrbaren Prozeß der Faszination für die Technik, die alle Lebensbereiche unterwandert und dominiert, bis eine andere Lebensform, wenn nicht schon undenkbar, so doch wenigstens als nicht zweckdienlich oder fortschrittlich erscheint.

  8. bate sagt:

    Dann geht meine wohl zum Teufel, ich lasse mir weder von einem Telephon noch von einer Kreditkarte MEINE Fingerabdrücke klauen!