Volkswagen ruft weltweit mehr als eine Million Autos zurück

Gleich zwei Modelle von Volkswagen haben schwerwiegende Mängel. Fehlerhafte Sicherungen und undichte Kraftstoffleitungen machen Probleme. Mehr als 150.000 deutsche Autofahrer sind betroffen.

Volkswagen ruft weltweit 800.000 Geländewagen des Modells Tiguan und 239.000 Amarok-Pickups in die Werkstätten. Beim Tiguan könne in Einzelfällen ein Schaltkreis der Fahrzeugbeleuchtung ausfallen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Unter den betroffenen Autos mit den Baujahren 2008 bis 2011 seien 147.000 Fahrzeuge in Deutschland. Werkstätten könnten die mangelhafte Sicherung in wenigen Minuten austauschen. Zudem könne es bei Tiguan-SUVs mit 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe in China und Südostasien zu Problemen bei der Stromversorgung des Getriebes kommen.

Bei Amarok-Pickups mit 2.0l-TDI-Motor befürchtet Volkswagen undichte Kraftstoffleitungen im Motorraum. Deshalb müssten weltweit 239.000 Nutzfahrzeuge dieses Typs nachgerüstet werden, darunter 12.000 in Deutschland.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.