Rösler wechselt zu Weltwirtschaftsforum

Der Ex-FDP Chef Philipp Rösler wird künftig für dass Weltwirtschaftsforum in der Schweiz tätig sein. Er wird die Position eines Managing Directors einnehmen und das Forum außerhalb der Schweiz vertreten.

Der ehemalige FDP-Chef und Wirtschaftsminister Philipp Rösler arbeitet künftig für das Weltwirtschaftsforum (WEF). „Ich werde nunmehr mit meiner Familie in die Schweiz ziehen und von Genf aus für das Weltwirtschaftsforum tätig sein“, sagte Rösler dem Nachrichtenmagazin Focus.

Dem Vorabbericht zufolge soll er dort ab dem 20. Februar als Managing Director für die weltweiten Regierungskontakte der Stiftung zuständig sein. „Damit bin ich künftig verantwortlich für die regionalen Aktivitäten des World Economic Forums außerhalb der Schweiz“, so Rösler. WEF-Gründer und -Chef Klaus Schwab sagte dem Magazin: „Ich glaube, dass Herr Rösler gerade in der jetzigen Phase der Entwicklung unseres Forums wesentlich zu unserem weiteren Erfolg beitragen kann“, so Schwab.

„Für mich war weniger wichtig, dass er FDP-Chef oder Wirtschaftsminister war, sondern wichtig war die Frage: Bringt er die menschlichen und beruflichen Fähigkeiten mit, diese wichtige Funktion im Weltwirtschaftsforum auszuüben“, sagte Schwab. „Wir haben ihn 2010 zu den Young Global Leaders aufgenommen. Ich habe seither seine Entwicklung verfolgt, und jetzt war eine gute Gelegenheit, ihn für das Forum zu gewinnen.“ , so Schwab.

Der 40-jährige Rösler war als FDP-Vorsitzender zurückgetreten, nachdem seine Partei bei der Bundestagswahl in einem historischen Debakel den Wiedereinzug ins Parlament verpasst hatte.

Kommentare

Dieser Artikel hat 8 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. gletschermann sagt:

    mit Roessler bekommt das Forum der glamouroesen Selbstdarstellung einen weiteren kompetenten Mitstreiter im Klassenkampf,, Oben gegen Unten,,einer mehr den wir hier in Genf nicht brauchen …

  2. syssiphus sagt:

    Bei solchen „Fachleuten“, wird mir schlecht.Hilfe, wo ist der nächste Arzt !

    • wartemal sagt:

      Ihr nächster Arzt wurde ausgebildet von Herrn Rösler. Bei Nebenwirkungen oder Tod fragen sie bitte die Geheimlobby oder Lobby um Schadensersatz.

  3. jaja sagt:

    was würde charly sheen volltrunken dazu sagen?: „…das darf doch nicht wahr sein…“
    :-))))

  4. Schleswig sagt:

    Wat is`n Managing Director?

    • jaja sagt:

      das ist ein mensch, der trotz völliger ahnungslosigkeit anderen leuten gerne erklärt wie die welt funktioniert, und schon nach 2 jahren den überblick über sein kontoguthaben verloren hat.

    • ratschbumm sagt:

      Sowas nennt man landläufig auch Frühstücksdirektor.

      Das ist einer, dem man mit senem Gehalt nicht eine Schenkung widmet, sondern den Anstrich einer bezahlten Tätigkeit geben will.
      Also ein bezahlter Nichtsnutz.

  5. loser sagt:

    LOL
    Wie unerwartet.