Erwerbstätigkeit von Frauen liegt über EU-Durchschnitt

Der Frauenanteil am deutschen Arbeitsmarkt nimmt zu. Die Quote liegt knapp 10 Prozentpunkte über dem EU-Durchschnitt. Dennoch sind Länder wie die Niederlande, Dänemark, Finnland und Schweden eine noch höhere Frauen-Erwerbsquote als Frauen.

In Deutschland sind mehr Frauen in Lohn und Brot als im Durchschnitt der EU. Im Jahr 2012 waren 17,7 Millionen Frauen zwischen 20 bis 64 Jahren erwerbstätig, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte. Dies entspreche 71,5 Prozent der Altersgruppe. Noch höher waren die Anteile nur in den Niederlanden (71,9 Prozent), Dänemark (72,2 Prozent), Finnland (72,5 Prozent) und vor allem Schweden (76,8 Prozent). Der Durchschnitt in der Europäischen Union lag bei 62,3 Prozent. Am wenigsten arbeiten Frauen in Griechenland (45,2 Prozent) und Malta (46,8 Prozent).

In den vergangenen zehn Jahren hat die Erwerbstätigkeit von Frauen in Deutschland deutlich zugenommen. 2002 lag der Anteil von Beschäftigten oder Selbstständigen noch bei knapp 62 Prozent. Den stärksten Anstieg gab es bei älteren Frauen. Die sogenannte Erwerbstätigenquote der 60- bis 64-Jährigen kletterte binnen zehn Jahren von 14,5 auf 38,7 Prozent.

Trotz des Trends gehen Frauen aber immer noch deutlich seltener einer bezahlten Arbeit nach als Männer. Hier lag die Quote bei den 20- bis 64-Jährigen 2012 bei fast 82 Prozent. Eine stärkere Einbindung von Frauen in den Arbeitsmarkt gilt als eines der Mittel, um den drohenden Fachkräftemangel abzufedern.

 

Kommentare

Dieser Artikel hat 2 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Eddi sagt:

    Wenn man das schon wieder liest, Fachkräftemangel,so ein Schwachsinn. Die Industrie findet keine Leute mehr die für ein Apfel und ein Ei arbeiten, das ist der Fachkräftemangel.
    Von den Zuwanderungen aus Bulgarien und Rumänien hatte man sich auch mehr erhofft aber was ist denn gekommen? Vor einigen Wochen wurden ja die Zahlen veröffentlicht was uns die Flut der Zuwanderungen gebracht hat. Die Empfänger an Sozialleistungen der besagten Gruppe ist im letzten Jahr um fast 50% gestiegen.

  2. Delta120 sagt:

    Die Kinderlosigkeit von Frauen liegt hier weit über dem EU-Durchschnitt.