Produktion der Unternehmen in der Euro-Zone nimmt ab

Entgegen den Erwartungen geht die Produktion der Unternehmen innerhalb der Euro-Zone zu Beginn des Jahres zurück. Grund ist die schwache Nachfrage. Dadurch fiel die Energieerzeugung geringer aus.

Die Unternehmen in der Euro-Zone haben ihre Produktion im Januar überraschend den zweiten Monat in Folge gedrosselt. Sie stellten 0,2 Prozent weniger her als im Vormonat, wie das Statistikamt Eurostat am Mittwoch mitteilte. Von Reuters befragte Ökonomen hatten hingegen mit einem Plus von 0,5 Prozent gerechnet. Im Dezember gab es bereits ein Minus von 0,4 Prozent.

Hauptgrund für den Rückgang dürfte der milde Winter gewesen sein. Dadurch fiel die Energieerzeugung um 2,5 Prozent geringer aus. Die Produktion von Investitionsgütern, zu denen beispielsweise Maschinen und Fahrzeuge gehören, zog hingegen um 0,9 Prozent an.

Dabei gibt es für die hohe Produktion in vielen Industriebranchen derzeit keine Nachfrage  (mehr dazu – hier). Die Folge der Überproduktion sind sinkende Preise und rückläufige Gewinne bei den Unternehmen (hier). Diese halten sich mit Einstellungen und Investitionen zurück und schüren so Deflationsängste in der Euro-Zone (mehr zum Thema Deflation – hier und hier).

In den einzelnen Euro-Ländern entwickelte sich die Produktion sehr unterschiedlich. In der größten Volkswirtschaft Deutschland zog sie um 0,4 Prozent an, in der zweitgrößten europäischen Volkswirtschaft Frankreich schrumpfte sie hingegen um 0,3 Prozent. Italien meldete mit 1,0 Prozent ein deutliches Plus.

Kommentare

Dieser Artikel hat einen Kommentar. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Hans von Atzigen sagt:

    Keine Überraschung:
    Das Finanzsystem ist vorerst ,,gerettet,,.
    Jetzt beginnt sich das System durch einen schleichenden Zusammenbruch des ,der Absatzmärkte sich faktisch von Hinten aufzurollen.
    Das Rezept Konjunkturkurbeln über Liquiditätszufuhr beginnt ins Leere zu laufen.
    Freundliche Grüsse