Regierung senkt Steuern für Hörbücher und E-Books

Die große Koalition plant eine Absenkung der Mehrwertsteuer auf Hörbücher und E-Books. Künftig sollen sie künftig mit 7 statt mit 19 Prozent Mehrwertsteuer belastet werden. Die Regierungsparteien hatten sich bereits im Koalitionsvertrag auf eine Änderung verständigt.

Die große Koalition plant eine Absenkung der Mehrwertsteuer auf Hörbücher und E-Books. In Koalitionskreisen wurde am Sonntag ein Bericht des Nachrichtenmagazins Der Spiegel bestätigt, nach dem die auf diese Weise vermarkteten Inhalte wie klassische Bücher, Zeitungen und Zeitschriften nur dem ermäßigten Mehrwertsteuersatz unterliegen sollen.

Verkündet werden solle das Vorhaben nach der Sitzung der Fraktionsspitzen von Union und SPD am Montag und Dienstag in Königswinter bei Bonn. Damit sollen Hörbücher und E-Books künftig mit 7 statt mit 19 Prozent Mehrwertsteuer belastet werden. Die Regierungsparteien hatten sich bereits im Koalitionsvertrag auf eine Änderung verständigt.

Kommentare

Dieser Artikel hat einen Kommentar. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Syssiphus sagt:

    Viel dringender wär die Absenkung der Mehrertsteuer auf Medikamente gewesen,aber da hätte man sich grosser Wahlspenden verschertzt.