O2 beugt sich bei Übernahme von E-Plus der EU-Kommission

Telefonica Deutschland (O2) hat der EU-Kommission neue Vorschläge gemacht, um den Konkurrenten E-Plus doch noch kaufen zu dürfen. Das EU-Kartellamt hatte Bedenken dagegen angemeldet. Sollte der Deal gestattet werden, würden der dritt- und der viertgrößte Mobilfunkanbieter in Deutschland fusionieren.

Telefonica Deutschland (O2) will die Bedenken der EU-Kartellwächter gegen den geplanten milliardenschweren Kauf von E-Plus mit mehr Zugeständnissen zerstreuen. 02 habe neue Vorschläge bei der Kommission eingereicht, sagte ein Sprecher des Unternehmens am Donnerstag, ohne Einzelheiten zu nennen.

Vor kurzem hatte Telefonica Insidern zufolge der Brüsseler Behörde angeboten, einen Teil ihres Funk-Spektrums an einen vollkommen neuen Wettbewerber im Mobilfunk zu vermieten.

Die Wettbewerber können nun bis zum 5. Mai ihre Meinung zu den Vorschlägen an die Kommission schicken. Über die 8,6 Milliarden Euro schwere Übernahme soll bis zum 23. Juni entschieden werden.

Telefonica aus München ist eine Tochter des gleichnamigen spanischen Telekom-Konzerns. E-Plus gehört der niederländischen KPN. Sollte der Deal über die Bühne gehen, würden der dritt- und der viertgrößte Mobilfunkanbieter in Deutschland hinter Deutscher Telekom und Vodafone fusionieren.

Kommentare

Dieser Artikel hat 4 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. mery sagt:

    o2 kauft ePlus. Na Super, das wird ein Qualitätsverlust für ePlus-Kunden. Ich war lange Zeit ePlus-Kunde, nie Probleme und 1A Service. Jetzt bei o2 seit 2 Monaten und dauernd technische Probleme… zum kotzen

  2. Sascha sagt:

    Ich würde es gut finden wenn o2 und E-Plus fusionieren, dann könnten die endlich dem dummen rosa Riesen mal die Parole bieten! Ein teil auszugliedern finde ich nicht so toll. Die Regulierungsbehörde soll endlich dies zulassen. Wieso ging dies bei Vodafone und Kabel Deutschland und bei o2 und E-Plus nicht?

  3. dingsda sagt:

    Ich hoffe, dass es nich genehmigt wird.

    Telefonica ist sehr hoch verschuldet, dadurch werden selbstverstänlich die Preise steigen.

    Wenn KPN, eplus unbedingt verkaufen will, währe Carlos Slim für Deutschland die bessere Alternative gewesen.

    Aber es wird bestimmt genemight werden und in einem Desaster enden!
    Ist doch fast immer so in der Politik.

  4. Delta120 sagt:

    Eine Fusion würde den Wettbewerb in Deutschland töten. Die Preise und die Margen der Firmen würden einfach nur steigen. Dann kann der Wirtschaftssektor Sektor auch gleich wieder verstaatlich werden und die Gewinne kämen dann wenigsten der Allgemeinheit zur Gute.