Kredit abgelehnt: KfW-Gewinn schrumpft

Das Fördervolumen der Kreditanstalt für Wiederaufbau schmilzt im ersten Quartal um 11 Prozent. Der Umsatz geht gar um 16 Prozent zurück. Grund ist die zurückhaltende Kreditnachfrage des Mittelstands.

Die Förderbank KfW bekommt die zurückhaltende Kreditnachfrage von Mittelständlern und Selbstständigen zu spüren. Viele Firmen hätten genügend Geld auf der hohen Kante und stemmten Investitionen deshalb aus eigener Kraft, erklärte die Staatsbank am Donnerstag. Das gesamte Fördervolumen der KfW fiel deshalb im ersten Quartal um elf Prozent auf 13,9 Milliarden Euro. Deutlich mehr Zusagen gab es dagegen in der Schifffahrt, aus der sich viele andere Geldhäuser zurückziehen. Die KfW hat das Neugeschäft mit der Schifffahrt Anfang 2014 mehr als verdoppelt auf 1,1 Milliarden Euro.

Der KfW-Gewinn schrumpfte im ersten Quartal um 16 Prozent auf 391 Millionen Euro, wozu ein rückläufiges Zinsergebnis, der höherer Verwaltungsaufwand und die niedrigere Bewertung von Derivaten beitrugen. Die Ertragsentwicklung bewege sich jedoch im Rahmen der Erwartungen, sagte KfW-Chef Ulrich Schröder. Im weiteren Jahresverlauf rechnet er mit weiterem Gegenwind. „Demzufolge ist eine Hochrechnung des Quartals- auf das Jahresergebnis nicht möglich.“ Der Vorstandschef hatte bereits im April erklärt, der Gewinn werde 2014 allenfalls wieder das Vorjahresniveau von 1,27 Milliarden Euro erreichen.

Schröder rechnet unter anderem damit, dass die Risikovorsorge für Kreditausfälle im Laufe des Jahres zulegt. Auch der Verwaltungsaufwand werde steigen, da die Bank künftig wesentliche Vorschriften des Kreditwesengesetzes (KWG) einhalten soll. Dies sieht das KfW-Änderungsgesetz vor, das die Politik 2013 beschlossen hat. Das Institut behält wegen seiner besonderen Aufgaben aber einen Sonderstatus. Die KfW fördert unter anderem Projekte des Mittelstands, der Entwicklungspolitik und der Energiewende sowie langfristige Projekt- und Infrastrukturfinanzierungen.

Kommentare

Dieser Artikel hat 2 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. cocooning sagt:

    Zum Glück habe ich mein Meisterbafög fast abbezahlt. Die KfW-Bank braucht das Geld dringend für ihre Griechenland-Not- und Hilfskredite.

  2. Grandioser Lügener sagt:

    Der Mittelstand ist das Thermometer jeder Wirtschaft und Industrie,
    Sämtliche kolportierten Zahlen wie Einkaufsmanagerindex u.ä. sind nur
    geschönte Beruhigungspillen für den Michel.
    Der Mittelstand im produzierenden Gewerbe wwiss eines genau:
    Kein Unternehmen mit seinem Produkt ist unersetzlich. Alle sind sie
    austauschbar.
    An jeder Ecke wartet der nächste Hersteller, Händler, Exporteur.
    Wer so leichtfertig und von Intelligenz unbeleckt wertvollste Beziehungen
    mit einem zuverlässigen Partner wie Russland aufs Spiel setzt, muss
    entweder Beamter sein (Geld kommt von der Bank) oder links (dumm).
    Sogar denen geht so langsam ein Lichtlein auf, wie Rixinger, Wagenknecht
    und Gysi zeigen.
    Die Dummdödel von cdsU merken es mal wieder nicht und ergehen sich
    im Dreschen leeren Strohs.