Bürger zahlen deutlich mehr Lohn- und Umsatz-Steuern

Von Januar bis April hat der deutsche Staat seinen Bürgern Steuern im Umfang von 181,4 Milliarden Euro abgenommen. Das sind 3,4 Milliarden Euro mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Fiskus profitiert von der hohen Beschäftigung und den steigenden Löhnen.

Der Aufwärtstrend bei den Steuereinnahmen von Bund und Ländern hält an. Der Fiskus nahm im April 41,3 Milliarden Euro ein. Das waren nach Angaben des Bundesfinanzministeriums vom Donnerstag 2,5 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Vor allem der Anstieg der Lohnsteuereinnahmen um 5,7 Prozent auf 13,5 Milliarden Euro brachte dem Staat mehr ein. Nach Einschätzung der Beamten spiegeln sich darin die hohe Beschäftigung und die jüngsten Lohnsteigerungen wider.

Die Einnahmen aus den Umsatzsteuern legten um 8,4 Prozent auf 15,2 Milliarden Euro zu. Dies deutet auf einen auch weiter stabilen privaten Konsum hin.

In den ersten vier Monaten des Jahres nahm der Staat damit insgesamt bereits 181,4 Milliarden Euro ein. Das sind 3,4 Milliarden Euro mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Zuwachs liegt auf einer Linie mit den Erwartungen der Mai-Steuerschätzung für das Gesamtjahr 2014.

Allerdings verlief die Entwicklung im April bei Bund und Ländern unterschiedlich. Während die Länder bei ihren eigenen Steuern einen Zuwachs um 13,4 Prozent verbuchten, kam der Bund bei seinen Steuern auf ein Minus von 2,6 Prozent. Die Steuereinnahmen können monatlich stark schwanken.

Für die weitere wirtschaftliche Entwicklung zeigte sich das Ministerium optimistisch. Nach dem starken Zuwachs des Bruttoinlandsprodukts im ersten Quartal um 0,8 Prozent sei jedoch saisonbereinigt mit einer schwächeren Wachstumsrate im zweiten Vierteljahr zu rechnen. Dies sei aber nur ein technischer Effekt.

„Die konjunkturelle Grunddynamik bleibt deutlich aufwärtsgerichtet“, heißt es im Monatsbericht des Ministeriums.“ Dafür spreche der zunehmende Optimismus der Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft. Auch die Konsumentenstimmung liege auf hohem Niveau.

Kommentare

Dieser Artikel hat 6 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Willi Wichtig sagt:

    Der Staat kann noch so viel Geld einnehmen, es wird nie reichen. Man könnte das Geld genauso in den Main werfen.
    Zuletzt noch ein Gruß an die Steuerhinterzieher:
    Jeder Steuerbetrüger verhindert, dass der Staat noch mehr Geld zum Fenster rauswirft!

  2. uwe krammer sagt:

    …wir haben in D zuviele Zecken, die am Blut des Bürgers saugen….das müssen wir abstellen, dann geht´s allen wieder besser, aber der Filz in dem die Zecken sitzen, ist inzwischen schon wieder sooooo dick……………

  3. Rene sagt:

    Habe ich richtig gerechnet? Das sind 2.200 Euro je Einwohner?
    Hat jemand eine Zahl aus anderen Laendern was da pro Einwohner an Steuern an den ewig gierigen Staat weggeht?

  4. ichweissnix sagt:

    Wenn Verschwendung von Steuergeldern unterdrückt und bestraft würde und nicht permanent neue Behörden geschaffen würden und der Verwaltungsapparat abgespeckt und vereinfacht werden würde, dann hätte jede Familie in BRD ein „vom Staat bezahltes“ Eigenheim und einen guten Mittelklassewagen !!!!

    So viele Milliarden sind das. Und der Weg dies zu regeln ist denkbar einfach!

  5. Rene sagt:

    Je mehr der Staat einkassiert und umverteilt ums mehr Sozialsmus ist es.
    Ich lebe als Deutscher im Ausland und alle bewundern die Staerke Deutschlands.
    Wenn ich dann aufklaere welchen Rang Deutschland beim EInkommen por Kopf, beim Vermoegen pro Kopf oder bei der Wohneigentumsquote wundern sich alle weil die fleissigen Deutschen da so schlecht wegkommen. Wenn man dann noch ueber die Souveraenitaet Deutschsland aufklaert wird das Wundern noch groesser.
    ICH WUNDERE MICH NUR DARRUEBER DAS DIE DEUTSCHEN DAS ALS GOTTGEGEBEN HINNEHMEN. Deutsch sein heisst wohl: gehorchen, arbeiten und zahlen. Schade nicht?

  6. Reichsangehöriger Bennewitz sagt:

    Gut geschrieben, dem Bürger wurden Steuern ABGENOMMEN!!!
    Aber nicht GESETZLICH und RECHTLICH! Es ist Raub, der die Wirtschaft und den Handel sehr stark schädigen!!!!!!!!!