Sanofi will in Frankfurt 1000 neue Stellen schaffen

Der französische Pharmakonzern Sanofi will in Frankfurt 1000 zusätzliche Mitarbeiter einstellen. Für die Produktion von Diabetes-Medikamenten im Industriepark Frankfurt-Höchst in den nächsten drei Jahren weiteres Personal benötigt, berichtet die FAZ.

Der französische Pharmakonzern Sanofi will einem Zeitungsbericht zufolge in Frankfurt 1000 zusätzliche Mitarbeiter einstellen. Für die Produktion von Medikamenten für Zuckerkranke werde im Industriepark Frankfurt-Höchst in den nächsten drei Jahren weiteres Personal benötigt, berichtete die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Eine Sprecherin von Sanofi-Deutschland wollte den Bericht nicht kommentieren. In Frankfurt sitzt die Diabetes-Division von Sanofi, die zentral für das Geschäft des Konzerns mit Arzneien für Zuckerkranke verantwortlich ist.

Sanofi hatte nach überraschend starken Geschäften in China und Lateinamerika erst am Donnerstag seine Jahresprognose angehoben. Der Nettogewinn war im zweiten Quartal um knapp vier Prozent auf 1,54 Milliarden Euro gestiegen, der Umsatz legte um knapp ein Prozent auf 8,1 Milliarden Euro zu. Für das Gesamtjahr erwartet der Pharmariese nun – bei konstanten Wechselkursen – einen Gewinnanstieg zwischen sechs und acht Prozent, nach bislang vorhergesagten vier bis sieben Prozent.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.