Der Schweizer Mittelstand wächst

Die Zahl der mittelständischen Unternehmen hat leicht zugenommen. Etwa drei Viertel aller Mittelständler sind im Dienstleistungssektor tätig. Zwei Drittel aller Unternehmen in der Schweiz haben nur zwei Mitarbeiter.

Die Anzahl Unternehmen in der Schweiz hat gegenüber dem Vorjahr um 2 Prozent zugenommen, während die Beschäftigung, gemessen in Vollzeitäquivalenten, um 0,6 Prozent angestiegen ist. Die Struktur der rund 572.000 Unternehmen ist nach Grösse und Wirtschaftssektoren weitgehend stabil. Nach Wirtschaftssektoren betrachtet fallen rund 10 Prozent aller Unternehmen auf den Primärsektor (57.000, Land-, Forstwirtschaft und Fischerei), etwa 90.000 (15,8%) auf den sekundären Sektor (Industrie und Gewerbe) und ca. 425.000 Unternehmen (74,2%) auf den tertiären Sektor (Dienstleistungen).

Zwei Drittel aller Unternehmen (372.000) sind Kleinstunternehmen mit weniger als zwei Vollzeitbeschäftigten. Knapp ein Drittel oder 185.000 Unternehmen fallen in die Klasse von 2 bis 49 Beschäftigten und 7.600 Unternehmen (1,3%) zählen zwischen 50 und 249 Beschäftigte. Nur rund 1.400 Unternehmen oder 0,2 Prozent haben 250 und mehr Vollzeitbeschäftigte.

In den erfassten Unternehmen wurden insgesamt 4,9 Millionen Beschäftigte gezählt. Davon sind 55,2 Prozent Männer und 44,8 Prozent Frauen. Mit über 3,6 Millionen Personen (Anteil an der Gesamtbeschäftigung 74,3%) verzeichnete der Dienstleistungssektor am meisten Beschäftigte. In der Industrie und Gewerbe wurden knapp 1,1 Millionen (22,3%) gezählt, während auf die Land-, Forstwirtschaft und Fischerei ca. 165.000 (3,4%) Beschäftigte entfallen. In der Schweiz arbeiten etwa eine Millionen Menschen in Teilzeit.

Der Hauptteil der Beschäftigung fällt auf den Mittelstand, etwa 1,7 Millionen Beschäftigte arbeiten in Großunternehmen.

Die aktuellsten Zahlen stammen aus 2012. Insgesamt wurden in diesem Jahr rund 11.000 Unternehmen mehr registriert als 2011, was einer Zunahme um 2 Prozent entspricht. Die Zahl der erfassten Vollzeitstellen lag um gut 22.000 Einheiten über jener vor Jahresfrist, gleichbedeutend mit einer Zunahme um 0,6 Prozent. Dabei zeigen sich insbesondere im Dienstleistungssektor Zunahmen der Anzahl Unternehmen (+2,8%) und der Beschäftigung in Vollzeitstellen (+0,8%).

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.