Hochrangiges IS-Mitglied bei US-Luftangriff getötet

Der Chef der Terror-Organisation Islamischer Staat, Abu Bakr al-Bagdadi, wurde offenbar bei einem US-Luftangriff getötet.

IS-Chef Abu Bakr al-Bagdadi wurde offenbar in der Nähe der irakischen Stadt Mossul bei einem Luftangriff getötet. Zudem soll ein weiterer hochrangiger IS-Terrorist getötet worden sein. Das meldet der arabische Sender Al Arabija.

Am Dienstag hatte ein IS-Mitglied die zweite US-Geisel enthauptet. Zuvor hatten mehrere westliche Regierungen vor einer akuten Terror-Gefahr gewarnt. Der IS plane Anschläge in Europa und in den USA.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.