Wirtschafts-Nobelpreis geht an Forscher aus Frankreich

In diesem Jahr geht der Nobelpreis für Wirtschaft an den Franzosen Jean Tirole. Die Auszeichnung erhält er für seine Analysen zu den Themen Marktmacht und Regulierung.

Der diesjährige Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften geht an den französischen Forscher Jean Tirole. Das teilte die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften am Montag in Stockholm mit. Der Forscher erhält den Preis für seine Analysen zu den Themen Marktmacht und Regulierung.

Vergangenes Jahr ging der Nobelpreis für Wirtschaft an die beiden Amerikaner Alvin Roth and Lloyd Shapley. Sie wurden für ihre Forschung zur Verteilung zwischen Menschen und Märkten – stabile Allokationen – ausgezeichnet.

Kommentare

Dieser Artikel hat einen Kommentar. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Dummschwätzer aus der KFZ-Mafia sagt:

    Vielleicht gibt er seinem Präsidenten mal ein paar Tips, warum die Grande Nation
    nicht aus den Puschen kommt und so untergehen wird:

    Sozialismus = einige wenige haben alles, der Rest hat nichts.
    Kapitalismus = einige wenige haben alles, der Rest hat nichts.