Jedes zehnte Unternehmen in Österreich nutzt Cloud-Dienste

12 Prozent aller Unternehmen in Österreich nutzen Cloud-Dienste. Mittelständler statten ihre Mitarbeiter mit tragbaren, internetfähigen Endgeräten aus. Bei großen Unternehmen liegt der Anteil der Unternehmen, die mobiles Internet nutzen, bereits bei 98 Prozent.

Im laufenden Jahre haben 12 Prozent der Unternehmen in Österreich für die Nutzung von Cloud-Dienstleistungen bezahlt. Als Cloud-Dienste werden kostenpflichtige IT-Dienstleistungen, die von externen Service Providern via Internet zur Verfügung gestellt werden, bezeichnet. Die Dienstleistungen können bedarfsgerecht angepasst und dementsprechend abgerechnet werden. Das geschieht nach nach Anzahl der Nutzer oder nach der verbrauchten Speicherkapazität.

Je größer das Unternehmen, desto öfter werden Cloud-Dienste genutzt. Während 24 Prozent der großen Unternehmen (250 und mehr Beschäftigte) die Cloud nutzen, sind es 17 Prozent der mittleren (50 bis 249 Beschäftigten) und 10 Prozent der kleinen Unternehmen, berichtet Statistik Austria.

Online-Speicher ist der am häufigsten genutzte Dienst von Cloud-Anbietern, gefolgt von E-Mail-Anwendungen und Bürosoftware.

Knapp drei Viertel der Österreichischen Unternehmen nutzen mobile Breitbandverbindungen, als tragbare Computer und Mobiltelefone. Seit dem Jahr 2010 hat sich dieser Anteil von 46 Prozent auf 74 Prozent erhöht. Nach Unternehmensgröße betrachtet, ist dieser Anteil am stärksten bei den kleinen (von 42% auf 71%) und mittleren Unternehmen (von 65% auf 92%) gestiegen. Die großen Unternehmen nutzen fast alle bereits die Mobiltechnologie (98%).

Jeder fünfte Mitarbeiter wird mit einem tragbaren, internetfähigen Gerät, sei es nun Laptop, Tablet oder Smartphone, ausgestattet. Bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in großen Unternehmen sind solche Geräte häufiger im Einsatz (bei rund 174.000 Beschäftigten) als in mittleren (rund 99.000 Beschäftigte) und kleinen Unternehmen (rund 108.000 Beschäftigte).

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.