Gothaer gibt Capital Stage Geld für Solarpark-Bau

Die Gothaer Versicherungen wollen dem Hamburger Solarpark- und Windkraftbetreiber Capital Stage 150 Millionen Euro zur Verfügung stellen. Das Geld soll in die Errichtung neuer Solarparks fliessen.

Der Solarpark- und Windkraftbetreiber Capital Stage erhält frisches Geld für Investitionen. Die Gothaer Versicherungen stellen im Rahmen einer strategischen Partnerschaft 150 Millionen Euro zur Verfügung, wie das Hamburger Unternehmen am Freitag mitteilte. Das Geld werde der Tochter CSG IPP GmbH als Genussrechtskapital mit einer Laufzeit von 20 Jahren zu marktüblichen Konditionen gewährt.

Die Hamburger wollen die Summe in neue Solarparks stecken. Mit den Investitionsmitteln könne Capital Stage die Energieerzeugung in etwa verdoppeln. Das jährliche Umsatzpotenzial könne um 60 Millionen Euro steigen, das Vorsteuerergebnis um zehn Millionen Euro. Diese Aussagen trieben die Aktie um mehr als fünf Prozent auf 3,95 Euro in die Höhe. Sie setzte sich damit an die Spitze des Kleinwerteindexes SDax.

Capital Stage steigerte den Umsatz in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres um 41,6 Prozent auf 65 Millionen Euro. Das Vorsteuerergebnis kletterte im gleichen Zeitraum um 41,7 Prozent auf 25,9 Millionen Euro.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.