Rating-Agentur Moody’s stuft E.ON herunter

Die internationale Rating-Agentur Moody's hat die Bonität des deutschen Energie-Riesen E.ON von A3 auf Baa1 herabgestuft. Als Begründung nannte Moody's den weltweiten Wettbewerb, der den finanziellen Spielraum des Konzerns einschränke.

Die Ratingagentur Moody’s hat E.ON heruntergestuft. Die Bonität des Energiekonzerns werde nun mit Baa1 bewertet nach zuvor A3, teilte Moody’s am Freitagabend mit. Der Ausblick für das Rating sei stabil. E.ON habe derzeit sowohl im Heimatmarkt als auch international zu kämpfen, hieß es zur Begründung.

Das belaste den finanziellen Spielraum des Konzerns vor der geplanten Aufspaltung. Moody’s hatte bereits bei der Ankündigung des Umbaus im Dezember die Überprüfung des Ratings angekündigt. Die Pläne hätten sowohl positive als auch negative Aspekte für die Bonität.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.