Piech-Nachfolge: Zwei neue Frauen im VW-Aufsichtsrat

Auf Antrag des VW-Vorstands wurden Louise Kiesling und Julia Kuhn-Piech in den Aufsichtsrat gerufen. Sie treten die Nachfolge von Ferdinand Piech und seiner Frau an.

Nur wenige Tage nach dem Rücktritt des VW-Patriarchen Ferdinand Piech und dessen Frau hat VW zwei neue Aufsichtsratsmitglieder vorgestellt. Wie der Mitteilung, hat das Amtsgericht Braunschweig auf Antrag des VW-Vorstands Louise Kiesling und Julia Kuhn-Piech bestellt. Kiesling und Kuhn-Piech werden mit sofortiger Wirkung zu Mitgliedern des Aufsichtsrats. Erst am Samstag waren Piech und seine Frau nach Auseinandersetzungen mit Volkswagen-Chef Martin Winterkorn zurückgetreten.

Kiesling ist nach Angaben von VW Gesellschafterin und Geschäftsführerin mehrerer Wirtschaftsunternehmen. Kuhn-Piech ist studierte Rechtswissenschaftlerin und als selbstständige Immobilienmanagerin tätig. Seit 2014 ist sie Teil des Aufsichtsrats der MAN Truck & Bus AG.

Volkswagen konnte im ersten Quartal 2015 ein Umsatzplus. Lag der Umsatz im 1. Quartal 2014 noch bei 47,8 Milliarden, konnte VW im 1. Quartal 2015 einen Umsatz von 52,7 Milliarden Euro vorweisen.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.