Henkel expandiert in Australien und Neuseeland

Henkel hat mit der Colgate-Palmolive Company den Kauf aller Waschmittelmarken des Unternehmens in Australien und Neuseeland vereinbart. 220 Millionen Euro will Henkel dafür zahlen und somit Marktführer im Segment werden.

Mit seinen Marken Schwarzkopf und Loctite ist Henkel in Australien und Neuseeland im Beauty Care Bereich und bei den Adhesive Technologies (Klebstoffen) präsent. Nun will das international agierende Unternehmen mit Hauptsitz in Düsseldorf weiter in Australien und Neuseeland expandieren.

Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, habe man sich mit der Colgate-Palmolive Company auf den Kauf der Waschmittelmarken und Waschhilfsmittel in Australien und Neuseeland geeinigt. „Mit der Akquisition der Pulver- und Flüssigwaschmittel sowie der Waschhilfsmittel, wird Henkel einer der größten Anbieter im Waschmittelsegment in der Region“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

„Diese Vereinbarung ist ein weiterer Schritt in der Umsetzung unserer globalen Strategie, die gezielte Investitionen in attraktive Länder- und Kategoriepositionen vorsieht”, sagte Bruno Piacenza von Henkel. Das Geschäft beite zudem eine Plattform für weiteres Wachstum, indem man führende Marken aus „unserem umfassenden Portfolio sowie Innovationen“ in diesen Märkten einführe.

Henkel vereinbarte einen Kaufpreis in Höhe von 220 Millionen Euro, der aus Barmitteln finanziert werden soll. Das Unternehmen rechnet mit der tatsächlichen Übernahme im dritten Quartal dieses Jahres, wenn die zuständigen Behörden ihr O.K. geben.

Weltweit beschäftigt Henkel fast 50.000 Mitarbeiter. Fast 50 Prozent des Umsatzes erzielte das Unternehmen 2014 mit der Marke Loctite im Bereich Adhesive Technologies (Klebstoffe etc.). Schwarzkopf und Persil spielten 22 Prozent und 28 Prozent des Umsatzes ein.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.