Bahnstreik kein Stimmungskiller für die Firmen

Die Streiks bei Bahn und Post bereiten den deutschen Unternehmen nach Erhebungen des Ifo-Instituts keine großen Sorgen. Die Lage im Mai wurde sogar besser eingeschätzt als im Vormonat. Insgesamt sei die Euphorie einer realistischeren Einschätzung gewichen.

Ifo-Konjunkturexperte Klaus Wohlrabe verwies am Freitag im Reuters-Interview darauf, dass die Industrie ihre Geschäftslage während der Ausstände im Mai besser beurteilt habe als davor. „Das spricht dafür, dass die Streiks keine akuten Auswirkungen auf die Lagebeurteilung haben“, folgerte der Ökonom.

Das entsprechende Barometer des Ifo-Instituts für die deutsche Industrie stieg im Mai auf 23,4 Punkte von 22,9 im April. Auch insgesamt ermittelten die Münchner Wirtschaftsforscher bei ihrer monatlichen Umfrage unter 7000 Unternehmen eine bessere Lageeinschätzung als im Vormonat. Weil aber die Erwartungen etwas gedämpfter ausfielen als bisher, sank das Geschäftsklima minimal auf 108,5 Zähler von 108,6 im April. „Die Euphorie weicht einer realistischeren Einschätzung“, bilanzierte Wohlrabe. „Die Bäume wachsen nicht in den Himmel.“

Die Tarifkonflikte bei Bahn und Post brachten große Teile des Zugverkehrs und der Zustellung tagelang zum Erliegen. Wirtschaftsverbände warnten vor Millionenkosten und einem Dämpfer für den Aufschwung.

Wohlrabe nannte als maßgebliche Dämpfer für den Optimismus deutscher Unternehmen dagegen die schwächelnde Wirtschaft in Exportmärkten, vor allem in den USA und mehreren Schwellenländern. „Die Weltkonjunktur liefert keine zusätzlichen Impulse.“ Auch ein anziehender Ölpreis und der gestiegene Euro-Kurs bremsten die Zuversicht. Dagegen bleibe die Binnennachfrage eine wichtige Stütze. „Ob sich die gute Konjunktur leicht abschwächt oder nicht, wird die spannende Frage in den nächsten ein bis zwei Monaten“, sagte der Ifo-Experte. Er bekräftigte seine Einschätzung, dass das Bruttoinlandsprodukt im laufenden Quartal um 0,5 Prozent wachsen werde.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.