MAN kauft Spezialist für Dampfturbinen in Indien

Die Großmotorensparte von MAN kauft einen indischen Spezialisten für Dampfturbinen. 100 Prozent der Anteile an MaxWatt Turbines übernimmt MAN Diesel & Turbo. Der Kaufpreis ist nicht bekannt.

MAN Diesel & Turbo übernehme 100 Prozent der Anteile an MaxWatt Turbines aus Indien, teilte der Konzern am Montag mit. Der Deal ist einem Sprecher zufolge bereits in trockenen Tüchern. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. Unternehmenskreisen zufolge erzielten die Inder zuletzt einen Umsatz in Euro im moderaten zweistelligen Millionenbereich. MaxWatt soll künftig unter dem Namen „MAN Turbomachinery India“ bei MAN Diesel & Turbo geführt werden.

Das Unternehmen mit Sitz in Bangalore mit rund 150 Mitarbeitern sei auf dem indischen und asiatischen Markt für Energietechnik etabliert, hieß es in der Mitteilung weiter. MaxWatt bietet demnach – anders als MAN – Dampfturbinen im unteren Leistungssegment, das heißt mit einfacherer Technik zu niedrigeren Preisen und für zahlreiche Standard-Anwendungen, etwa bei kleinen Mittelständlern. Gleichzeitig erhofft sich der Konzern Zugang zu neuen Kundengruppen und Marktsegmenten.

MAN-Mutterkonzern Volkswagen hatte vor kurzem die Nutzfahrzeugsparte der Münchner Tochter vom Segment Großmotoren und -maschinen getrennt. Während das Geschäft mit Lkw und Bussen gemeinsam mit Scania in eine eigene Holding eingebracht wurde, fand MAN Diesel & Turbo eine neue Heimat direkt unter dem Dach des VW-Konzerns.

Die Aufspaltung befeuerte erneut Gerüchte über einen Verkauf der Dieselmotoren- und Getriebesparte. VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh sprach sich dafür aus, MAN Diesel & Turbo mit Zukäufen zu stärken.

 

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.