Gastgewerbe: Mehr Umsatz dank Preiserhöhungen

Die Umsätze der Gastronomen stiegen im Mai deutlich. Grund für die rund 2,1 Prozent mehr seien vor allem Preiserhöhungen. Der Lobby-Verband Dehoga hält 2015 den sechsten Übernachtungsrekord in Folge für möglich.

Die deutschen Hoteliers und Gastronomen haben auch im Mai ihre Umsätze spürbar hochgeschraubt. Profitiert haben sie dabei vor allem von Preiserhöhungen, wie aus Daten des Statistischen Bundesamtes vom Freitag hervorgeht. In der Kasse hatten die Gastwirte 2,1 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Klammert man die Preisveränderungen allerdings aus, ging der Umsatz real um 0,4 Prozent zurück. Während die Hoteliers nominal nur 0,2 Prozent mehr einnahmen, kamen die Gastronomen auf plus 3,4 Prozent.

Die Branche ist auf gutem Weg, ihre Ziele für 2015 zu erreichen. Der Lobby-Verband Dehoga hat jüngst seine Prognose für das nominale Umsatzwachstum 2015 auf 2,5 Prozent erhöht. Nach den ersten fünf Monaten steht bereits ein Plus von 3,3 Prozent zu Buche. Die Unternehmen profitieren von der Kauflaune der Verbraucher und dem boomenden Deutschland-Tourismus. Der Dehoga peilt in diesem Jahr den sechsten Übernachtungsrekord in Folge an.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.