Neuer Suezkanal: Schnellere Handelsroute zwischen Europa und Asien

Drei Containerschiffe haben erfolgreich den neuen Suezkanal passiert, so ägyptische Medien. Die neue Wasserstraße soll den Handel zwischen Europa und Asien ankurbeln. Auch Ägypten erhofft sich durch eine Zunahme des Schiffsverkehrs zusätzliche Devisen-Einnahmen.

Der neue Suezkanal hat Medienberichten zufolge einen ersten Testlauf bestanden. Drei Containerschiffe hätten am Samstag den Kanal passiert, berichtete die staatliche ägyptische Nachrichtenagentur Mena. Der Bau des neuen Wasserweges hatte vor elf Monaten begonnen. Er verläuft parallel zu dem 145 Jahre alten Suezkanal, der längst seine Kapazitätsgrenze erreicht hat. Die offizielle Eröffnung ist für den 6. August geplant.

Ägypten erhofft sich davon eine deutliche Zunahme des Schiffsverkehrs auf der schnellsten Verbindung zwischen Europa und Asien und damit zusätzliche Einnahmen für die Wirtschaft des Landes. Schon der bestehende Kanal ist eine der wichtigsten Devisenquellen Ägyptens.

Der Probelauf lief unter scharfen Sicherheitsvorkehrungen ab, da es auf der angrenzenden Sinai-Halbinsel in den vergangenen Monaten immer wieder Anschläge von Extremisten gab. Hunderte Soldaten und Polizisten kamen seit 2013 dort ums Leben.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.