Übernahme: Ratiopharm-Mutter Teva kauft Allergan

Der Pharmakonzern Teva verhandelt eine Übernahme des Generika-Herstellers Allergan. Teva ist mit seiner Marke Ratiopharm bereits Weltmarktführer im Geschäft mit patentfreien Arzneien. Insidern zufolge liegt der Kaufpreis zwischen 40 und 45 Milliarden Dollar.

In der Pharmabranche bahnt sich eine weitere Mega-Fusion an. Die Ratiopharm-Mutter Teva befindet sich nach Angaben von Insidern in fortgeschrittenen Gesprächen zum Kauf der Generika-Sparte des Botox-Herstellers Allergan. Teva ist bereits jetzt Weltmarktführer im Geschäft mit Arzneien, die nach Ablauf des Patentschutzes des Erstanbieters auf den Markt gebracht werden. Eine mit der Sache vertraute Person sagte am Samstag, der israelische Pharmakonzern könnte zwischen 40 und 45 Milliarden Dollar für die in Dublin ansässige Sparte auf den Tisch legen. Die Übernahme könne bereits in Kürze bekannt gegeben werden. Teva wie auch Allergan waren zunächst nicht für eine Stellungnahme erreichbar.

Teva befindet sich derzeit auch im Bieterrennen um den US-Konkurrenten Mylan, für den bisher 40 Milliarden Dollar geboten werden. In diesem Übernahmekampf mussten die Israelis, die am Markt rund 60 Milliarden Dollar wert sind, jüngst einen Rückschlag einstecken. Die unabhängige niederländische Stichting-Foundation von Mylan zog eine Kaufoption, die ihr vorübergehend ermöglicht, die Mehrheit an dem Unternehmen zu erwerben. Der Konzern hat wiederum selbst die Hände nach dem Wettbewerber Perrigo ausgestreckt.

Am Freitag hat die Nachrichtenagentur Reuters von einem Insider erfahren, dass der seit der Actavis-Übernahme am Markt rund 120 Milliarden Dollar schwere Allergan-Konzern eine Aufspaltung erwägt. Dabei könnte das für etwa einen Drittel des Umsatzes verantwortliche Generika-Geschäft ganz oder teilweise abgetrennt werden. Sollte Teva den Zuschlag erhalten, dürften sich umfangreiche Möglichkeiten für Kostensenkungen und Steuerersparnisse auftun.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.