Mobile Information: Springer und Samsung wollen zusammenarbeiten

Das Medienhaus Axel Springer und der Elektronikriese Samsung haben eine strategische Partnerschaft vereinbart. Ziel sei es, neue digitale Medienformate für Nutzer in Europa zu entwickeln.

Samsung-Chef JK Shin und Springer-Chef Mathias Döpfner hätten eine Erklärung dazu unterzeichnet. Man werde exklusiv für Samsung-Kunden „digitale Medienangebote entwickeln, die vor allem auf die Informationsbedürfnisse der Leser in einer Welt mobiler Medienangebote eingehen“, hieß es.

Als erstes Ergebnis der neuen Partnerschaft präsentierten der „Bild“-Herausgeber und die Südkoreaner die Beta-Version von Upday, einer Plattform für Nachrichteninhalte, die im kommenden Jahr „vollumfänglich starten soll“. Dies soll Samsung-Kunden Zugriff auf verschiedene Nachrichteninhalte ermöglichen.

Die Plattform umfasse sowohl durch ein lokales Redaktionsteam ausgewählte „Need to Know“-Informationen, die der Nutzer wissen müssen, um mitreden zu können, als auch ein algorithmus-basiertes „Want to Know“-Angebot. Letztere sind Inhalte, die auf die individuellen Nutzerinteressen zugeschnitten sind. Ab 3. September ist die Erste version verfügbar.

„Es ist ein Privileg, mit Samsung zusammenzuarbeiten, um 2016 und in den kommenden Jahren kreative neue Angebote auf den Markt zu bringen“, so Döpfner. „Angesichts der Tradition von Axel Springer als digitaler Verlag und unserer eigenen mobilen Expertise sind wir zuversichtlich, dass wir gemeinsam innovative Inhalte- und Service-Angebote entwickeln können, die unsere Kunden begeistern werden“, sagte Young Hoon Eom von Samsung Electronics Europe.

Kommentare

Dieser Artikel hat einen Kommentar. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. jojo sagt:

    Samsung besiegelt seinen eigenen Untergang, indem es von Generation zu Generation immer noch mehr und noch mehr Bloatware und Adware auf seinen Geräten (fast unlöschbar) vorinstalliert.

    Da lässt man sich doch besser gleich die Originale direkt aus China schicken:
    http://www.aliexpress.com/category/5090301/mobile-phones.html?site=glo&pvId=190-361828&shipCountry=de&isrefine=y