EU-Kommissar: Visafreiheit für Türkei in zwei Jahren möglich

EU-Kommissar Johannes Hahn hält die Aufhebung der Visumspflicht für Türken für sehr wahrscheinlich. Visafreiheit für Türkei iHoffnung auf eine baldige Visafreiheit gemacht. Eine Bedigung sei die Kooperation mit den türkischen Behörden.

Der für Erweiterungsfragen zuständige EU-Kommissar Johannes Hahn hat der Türkei Hoffnung auf eine baldige Visafreiheit gemacht. „Aus meiner Sicht ist es durchaus möglich, in zwei Jahren die Visumpflicht für Bürger aus der Türkei, die in den Schengen-Raum reisen, aufzuheben, wenn die vorgesehenen Bedingungen erfüllt sind“, sagte Hahn der Welt.

Dazu gehörten beispielsweise eine funktionierendes Grenzmanagement, die Ausgabe von Reisepässen mit biometrischen Daten sowie die Zusammenarbeit mit der EU bei der Erkennung gefälschter Reisedokumente. Zugleich sprach sich Hahn für eine Beschleunigung der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei aus.

Kommentare

Dieser Artikel hat 3 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. martin gans sagt:

    Die Visumfreiheit dürfte damit also niemals kommen:
    Bedingung sei „ein funktionierendes Grenzmanagement“… wie DAS funktioniert, sehen wir ja seit Monaten…

  2. Alfred Beer sagt:

    Liebe Leser,

    ich bin selbst Österreicher und ich schäme mich was dieser, unser Hr. Hahn über die mögliche Reisefreiheit und Beitrittsmöglichkeit der Türkei hier von sich gibt.

    Ich versichere Ihnen aber, dass dies ohne Legimitation von mind. 70% der Österreicher erfolgt.
    Wir wollen das sicher nicht.

    Entschuldigung dafür

  3. franz anders sagt:

    Zum Ersten ,es werden die einzelnen Ländern entscheiden du nicht irgendeine EU Kommission über die Visafreiheit .Zum Zweiten , man muss unbedingt sagen …“Herr verzeihe ihm ,denn er nicht weiss was er redet“. Will er Europa vernichten ,dann nur mit Hilfe der Türkei. Der Erdogan bekommt dann sein Neues Osmanisches Reich.