Lufthansa-Flugbegleiter streiken Donnerstag und Freitag

Die Lufthansa steht vor einem neuen Streik. Wie die Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo am Montag mitteilte, hat sie ihre Mitglieder zunächst für Donnerstag und Freitag zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen.

Die Flugbegleitergewerkschaft UFO hat für Donnerstag und Freitag neue Streiks bei der Lufthansa angekündigt. Weitere Arbeitsniederlegungen seien am kommenden Montag  möglich, sollte die größte deutsche Fluggesellschaft „nicht angemessen“ reagieren, teilte UFO am Montag mit. Hintergrund ist ein Streit über die Alters- und Übergangsversorgung der Flugbegleiter.

Die Lufthansa habe der Gewerkschaft immer noch kein verbessertes Angebot zur Alters- und Übergangsversorgung vorgelegt, begründete UFO den Streikaufruf. „Wir hoffen, dass dies endlich zu ernsthafter Bewegung in diesem Arbeitskampf führt und wir nicht gezwungen sind, im Dezember auch noch streiken zu müssen“, erklärte der UFO-Vorsitzende Nicoley Baublies.

UFO hatte in der laufenden Tarifrunde erstmals Anfang November gestreikt. Vom 6. bis 13. November waren die Flugbelegeiter in den Ausstand getreten. Es war der längste Streik in der Geschichte der Lufthansa.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.