Thyssenkrupp zieht Großaufträge aus der Autoindustrie an Land

Thyssenkrupp hat sich für die kommenden Jahre Aufträge im Volumen von 4,5 Milliarden Euro gesichert. Dies sind Großaufträge aus der Autoindustrie.

Thyssenkrupp hat sich milliardenschwere Aufträge aus der Autoindustrie gesichert. Der Industriekonzern entwickle und liefere elektrische Lenksysteme für deutsche und internationale Autobauer, teilte das Dax-Unternehmen am Donnerstag mit. Thyssenkrupp liefere in den kommenden Jahren bis zu drei Millionen Lenksysteme pro Jahr. Die Verträge liefen im Schnitt zwischen sieben bis zehn Jahren, erläuterte ein Sprecher. Der Gesamtumsatz über die gesamte Laufzeit betrage rund 4,5 Milliarden Euro. Die Lieferverträge gehörten zu den größten von Thyssenkrupp bisher im Autogeschäft erhaltenen Einzelaufträgen.

Erst vor ein paar Tagen hatte das Unternehmen einen Großauftrag für eine Zementanlage in Saudi-Arabien bekanntgegeben:

„Die beiden Zementklinkerproduktionslinien mit einer Gesamtkapazität von 20.000 Tagestonnen Zementklinker werden an einem neuen Standort rund 80 km östlich der Hauptstadt Riyadh errichtet. Der Auftragswert liegt im höheren dreistelligen Millionen € Bereich. Dies ist der größte Auftrag, den thyssenkrupp bisher im Zementbereich erhalten hat.“

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.