Ölpreis beschert BP Gewinneinbruch

Der Ölpreisverfall und deutlich niedrigere Gaspreise haben beim britischen Rohstoffriesen BP den Gewinn um mehr als die Hälfte einbrechen lassen. Für 2015 meldete BP einen Ertrag von 5,9 Milliarden US-Dollar. 2014 waren es noch 12,1 Milliarden Dollar gewesen. Das entspricht einem Rückgang um 51 Prozent.

     BP hat deshalb bereits einen Sparkurs eingeleitet. (Foto: Flickr/nakhon100/CC by 2.0)BP hat deshalb bereits einen Sparkurs eingeleitet. (Foto: Flickr/nakhon100/CC by 2.0)

Der rasante Ölpreis-Verfall hat BP 2015 tief in die roten Zahlen gerissen. Mit 6,5 Milliarden Dollar stand der schlimmste Verlust seit mehr als zwei Jahrzehnten in der Bilanz, wie der britische Konzern am Dienstag mitteilte. Selbst 2010, als BP Belastungen aus der verheerenden Öl-Katastrophe im Golf von Mexiko verbuchte, war das Ergebnis nicht so schlecht. Die Aktien des Konzerns büßten in London knapp sechs Prozent ein.

Der Ölpreis ist vergangenes Jahr wegen des Überangebots um rund ein Drittel eingebrochen. Die großen Konzerne senken deswegen massiv ihre Kosten, indem sie Stellen streichen und Investitionen kürzen. BP kündigte in diesem Zusammenhang an, im Raffineriegeschäft – also der Weiterverarbeitung von Öl – 3000 Jobs bis Ende 2017 abbauen zu wollen. 4000 Stellen sollen zudem in der Öl- und Gasförderung wegfallen, wie bereits bekannt ist.

BP-Chef Bob Dudley sagte, der Konzern müsse sich rasch dem veränderten Marktumfeld anpassen. Allein im vierten Quartal summierten sich die Wertberichtigungen wegen der niedrigeren Ölpreise auf 2,6 Milliarden Dollar.

Der Konkurrenz geht es nicht besser. Chevron – die Nummer zwei in den USA, hatte zuletzt den ersten Quartalsverlust seit mehr als 13 Jahren ausgewiesen. Zahlen von Branchenprimus Exxon Mobil werden noch am Dienstag erwartet.

 

Kommentare

Dieser Artikel hat einen Kommentar. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  1. Bruno Winkler sagt:

    Vor ca. 10-15 Jahren liessen die Erdölfirmen aufhorchen. Ein nie da gewesener Gewinnzuwachs. Jedes darauf folgende Jahr, bis jetzt, wurden wieder Gewinne in doppelter Prozentzahl ausgewiesen. Nun brechen die Gewinne dieser Abzocker etwas ein und schon geht das Gejammer los. ICH KANN’S NICHT MEHR HÖREN!!