Facebook verdreifacht Gewinn im ersten Quartal

Das weltgrößte Online-Netzwerk steigerte seinen Gewinn im ersten Quartal fast auf das Dreifache, wie das Unternehmen in der Nacht zu Donnerstag mitteilte. Werbekunden rissen sich regelrecht darum, auf Smartphones und Tablets Anzeigen zu schalten und damit eine stetig steigende Zahl von Nutzern zu erreichen.

Der US-Internetkonzern Facebook hat überraschend gute Quartalszahlen vorgelegt. In den ersten drei Monaten des Jahres verdreifachte das Unternehmen seinen Gewinn auf 1,5 Milliarden Dollar (1,3 Milliarden Euro). Der Umsatz erhöhte sich um 52 Prozent auf 5,4 Milliarden Dollar. „Wir hatten einen großartigen Start ins Jahr“, sagte Facebook-Chef Mark Zuckerberg bei der Präsentation der Quartalszahlen. Der größte Anteil der Einnahmen stammte aus dem Werbegeschäft, 82 Prozent entfielen auf Anzeigen auf mobilen Geräten.

Auch bei den Nutzerzahlen legte das Online-Netzwerk zu: 1,65 Milliarden Menschen schauten Ende März mindestens einmal im Monat bei Facebook vorbei, im Vergleich zu 1,59 Milliarden Menschen Ende Dezember. Zwei Drittel von ihnen waren täglich in dem Netzwerk unterwegs. Die Facebook-Aktie legte im nachbörslichen Handel an der Wall Street um mehr als neun Prozent zu.

Facebook kündigte am Mittwoch außerdem an, seine Kapitalstruktur zu ändern. Der Verwaltungsrat stimmte einem Plan zu, wonach eine neue Klasse von Aktien ausgegeben werden soll, deren Besitzer aber kein Stimmrecht haben. Facebook will so sicherstellen, dass Gründer Zuckerberg weiter die Kontrolle über das Unternehmen ausüben kann, auch wenn er wie angekündigt fast alle seine Anteile verkaufen sollte.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *