Banken rechnen mit schärferen Bedingungen für Firmenkredite

Für Unternehmen im Euro-Raum könnte es nach einer Umfrage der EZB zum Jahresende hin etwas schwerer werden an Kredite zu kommen.

Zwar steige voraussichtlich die Nachfrage nach Firmendarlehen im vierten Quartal, teilte die Europäische Zentralbank (EZB) in ihrem am Dienstag veröffentlichten Kreditbericht mit. Banken rechneten aber insgesamt mit einer Verschärfung ihrer Kreditstandards bei Firmendarlehen für die Schlussmonate des Jahres. Die EZB befragte in ihrem vierteljährlichen Bericht 141 Institute aus dem Euro-Raum nach ihren Einschätzungen.

Nach der Erhebung gehen die Geldhäuser für die Monate Oktober bis Dezember zudem davon aus, dass sich die Bedingungen für Immobilienkredite an Haushalte leicht lockern werden. Die Standards für Verbraucherkredite dürften dagegen eher unverändert bleiben.

Kommentare

Dieser Artikel hat einen Kommentar. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Hans von Atzigen sagt:

    Interessant, ob da irgendwas klemmt ?
    Logo die Banken müssen zurückhaltung üben.
    Ansonsten sind da wieder jede Menge fauler Kredite.
    Die Potentiellen Kunden sind und müssen wieder
    vorsichtiger werden und Kalkulieren.
    Wenn letztlich der Absatzmarkt eine Verzinsung,(Aktuell gering)
    des geliehenen Geldes nicht mehr zulässt.
    ganz zu schweigen von Amortisation dann vergeht
    auch Potentiell willigen, das Kredit nehmen sehr schnell.
    Herr Draghi Ihre Geldpumpe, These, ist am Ende.
    Herr Draghi und Co, lesen sie mal den Adam Smith,
    sorgfältig, der hatte einiges mehr drauf,( vor über 200 Jahren).
    Der Wohlstand der Nationen ist eine Exzellente Studie zum
    Thema Ökonomie. Sehr vieles an dem die aktuelle Ökonomische
    Vorschung und Lehre krankt, hat der teilweise recht ausführlich beschrieben
    und dargelegt.
    Das Elende dieses Werk wurde kaum in seiner ganzen Breite und Tiefe
    verstanden, geschweige denn weiterentwikelt.
    Da haben zuviele eben Grad Markt und regelt sich selbst geschnallt.
    Sicher das regelt sich zunehmend selbst, einfach, da hat sich innzwischen
    so viel Mist aufgebaut, der einmal in bewegung geraten, mit einer Lawine,
    unsanft aufräumt, und die Dinge wieder Korrigiert.
    Im Wohlstand der Nationen vindet sich der Entscheidende Satz.
    Zitat: Es scheint Grenzen zu geben. Zitat Ende.
    Stapelt man zu viel Mist,dann verwandelt sich der Misthaufen in eine Lawine. Grins.