Steuereffekt bringt Ebay Milliardengewinn

Das wichtige Weihnachtsgeschäft hat Ebay den erhofften Erfolg gebracht. Im vierten Quartel steigerte der Internet-Händler Umsatz und Gewinn.

Die Erlöse erhöhten sich im Vorjahresvergleich um 3,1 Prozent auf 2,4 Milliarden Dollar, wie das US-Unternehmen am Mittwoch nach Börsenschluss mitteilte. Der Überschuss kletterte auf 5,94 Milliarden Dollar von 477 Millionen Dollar, so Reuters.

Der Anstieg sei vor allem auf eine Steuergutschrift von 4,6 Milliarden Dollar zurückgehen, der in Zusammenhang mit der Neuausrichtung des Unternehmens stehe. An der Börse reagierten Investoren erfreut. Die Aktien des US-Unternehmens sprangen rund acht Prozent in die Höhe.

Der als Online-Auktionshaus groß gewordene Konzern kann sich nicht mehr auf den deutlich schneller wachsenden Bezahldienst Paypal stützen, der abgespalten wurde und mittlerweile ein eigenständiges Unternehmen ist. In der Vergangenheit litt Ebay stark unter der Konkurrenz von Amazon und unter der Online-Expansion klassischer Einzelhändler. Um nicht den Anschluss zu verlieren, investierte Ebay viel Geld in seine Internet-Plattform. Dort soll die Angebotspalette ausgeweitet werden. Zudem sollen jüngere Konsumenten mit ausführlicheren Produktbeschreibungen gelockt werden.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.