Zalando übernimmt Basketball-Spezialist Kickz

Europas größter Online-Modehändler Zalando wagt sich mit dem Kauf der Sportkette Kickz in die Innenstädte. Dank schnellem Wachstum soll der Umsatz in diesem Jahr bis zu 25 Prozent steigen.

Mit der Übernahme der auf Basketball spezialisierten Kette solle der Sport- und Lifestyle-Bereich gestärkt werden, berichtet Reuters unter Bezug auf das Berliner Unternehmen. Kickz zählt 15 Ladengeschäfte – darunter in Berlin, Hamburg und München – und verkauft auch Online. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht genannt. Die Übernahme soll in der ersten Jahreshälfte abgeschlossen werden.

„Wir investieren, um schnell zu wachsen“, sagte Zalando-Co-Vorstandschef Rubin Ritter. In diesem Jahr sollen insgesamt mehr als 2000 neue Arbeitsplätze geschaffen und 200 Millionen Euro investiert werden.

Zalando bekräftigte zugleich seine Prognose, den Umsatz in diesem Jahr zwischen 20 und 25 Prozent zu steigern. Die Gewinnmarge soll zwischen fünf und sechs Prozent liegen. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) erreichte im vierten Quartal 2016 knapp 96 Millionen Euro, was einer Marge von 8,8 Prozent entspricht. Der Umsatz legte um fast 26 Prozent auf knapp 1,1 Milliarden Euro zu.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.