LinkedIn erreicht zehn Millionen Nutzer im deutschsprachigen Raum

Karriere-Portale wie Xing und LinkedIn werden für Jobangebote immer interessanter. Der Fokus liegt jedoch auf verschiedenen Zielgruppen.

Das weltweit agierende Karrierenetzwerk Linkedin bleibt seinem lokalen Rivalen Xing auf den Fersen. LinkedIn knackte die Marke von zehn Millionen Nutzern in Deutschland, Österreich und der Schweiz, wie die zu Microsoft gehörende US-Firma am Donnerstag bekanntgab. Xing, das dem Medienkonzern Burda gehört, überschritt im März die Marke von zwölf Millionen Nutzern im deutschsprachigen Raum. Die Business-Netzwerke, die zu einem immer wichtigeren Werkzeug für die Personalsuche werden, sehen für sich ein Potenzial von rund 25 Millionen Nutzern in der Region.

Während LinkedIn weltweit auf 500 Millionen Nutzer kommt, hält Xing am Fokus auf dem deutschsprachigen Raum fest. Das ist ein Punkt, an dem LinkedIn im Wettbewerb ansetzen will. „Wir sehen, dass unsere Mitglieder auch international sehr stark vernetzt sind. Der global aktiv agierende Mittelstand nutzt das“, sagte LinkedIn-Managerin Barbara Wittmann. In einigen Branchen wie IT, Autoindustrie, Banken seien die Mitarbeiter zwar eindeutig affiner für Karriere-Netzwerke, „aber im Mittelstand passieren gerade ebenfalls sehr spannende Veränderungen, auch durch den Einfluss global agierender Unternehmen“.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.