Umweltschutz mit 260 000 Jobs wichtiger Wirtschaftsfaktor

Der Umweltschutz hat sich zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor in Deutschland entwickelt.

Insgesamt wurden im Jahr 2015 umweltschutzbezogene Umsätze von 66 Milliarden Euro erwirtschaftet, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag berichtete. Wichtigster Teilsektor war der Klimaschutz, zu dem unter anderem die Nutzung erneuerbarer Energien (16,5 Milliarden Euro) und Energiesparmaßnahmen (19,8 Milliarden Euro).

Nahezu zwei Drittel der Umsätze (62,7 Prozent) wurden im Inland erzielt. Nur in einigen wenigen Bereichen wurde ein höherer Exportanteil festgestellt, wie zum Beispiel bei Wasserkraft und Meeresenergie. Hier wurden 87,5 Prozent aller Waren und Dienstleistungen exportiert.

Am Umweltschutz hängen der Statistik zufolge knapp 260 000 Jobs, darunter die Mehrzahl (174 000) im Verarbeitenden Gewerbe. Dazu kommen noch 45 500 Beschäftigte am Bau, gut 37 000 Dienstleister und 2000 sonstige Jobs.

 

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.