Bei deutschen Dienstleistern wächst die Zuversicht

Die Stimmung bei den deutschen Dienstleistern hat sich verbessert.

Der Geschäftsklimaindex der Service-Branche stieg im Oktober um 0,7 auf 111,4 Punkte, wie das Münchner Ifo-Institut am Donnerstag zu seiner monatlichen Umfrage unter 2500 Firmen mitteilte. Die Unternehmen bewerteten ihre bereits sehr gute Geschäftslage wieder etwas besser. „Zudem blicken sie optimistischer auf das kommende halbe Jahr“, erklärte Ifo-Präsident Clemens Fuest. Viele Unternehmen planten, die Preise für ihre Dienstleistungen zu erhöhen.

Im Transport- und Logistikgewerbe stieg der Ifo-Index auf ein neues Rekordhoch – vor allem wegen deutlich optimistischerer Erwartungen. Auch die Reisebüros und Reiseveranstalter berichteten von sehr gut laufenden Geschäften, ergänzte Fuest. Einen Dämpfer auf hohem Niveau hingegen mussten demnach die Rechts- und Steuerberater sowie die Wirtschaftsprüfer hinnehmen.

Der Ifo-Index für die gewerbliche Wirtschaft – Industrie, Bau, Groß- und Einzelhandel – erreichte im Oktober einen Rekordwert. Das wichtigste Barometer für die deutsche Konjunktur kletterte um 1,4 Punkte auf 116,7 Zählern.

 

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.